Lokalsport: Gehrmann schließt Rückkehr aus

Lokalsport: Gehrmann schließt Rückkehr aus

Die Abteilungsleiter-Wahl der Xantener Leichtathleten wird wiederholt.

Adelheid Gehrmann hat für sich eine Entscheidung getroffen. Sie wird nicht an die Spitze der Leichtathleten des TuS Xanten zurückkehren. Gehrmann war auf der Hauptversammlung nicht wiedergewählt worden. Mittlerweile steht fest, dass die Wahl wiederholt werden muss. Christoph Verhalen war erst an dem Abend der Versammlung als Nachfolger für Gehrmann vorgeschlagen worden. Er hatte sich knapp durchgesetzt. Allerdings hatten vier nicht stimmberechtigte Mitglieder an der Wahl teilgenommen. "Es rumort seit längerem in der Abteilung. Es ist ein Neuanfang gewünscht. Da möchte ich nicht im Weg stehen", sagte Gehrmann, die 2001 den Posten von Jürgen Fritsch übernommen hatte.

Auf der turnusmäßigen Hauptversammlung in der vergangenen Woche war sie von ihren Kritikern überrascht worden. Gehrmann war nicht darüber informiert worden, dass es einen Gegenkandidaten geben könnte. Die Marienbaumerin erklärte gestern auf Nachfrage dieser Redaktion, dass sie als Trainerin und Hauptorganisatorin des Xantener Citylaufs weitermachen werde.

  • Anstoß : Schlechter Stil

Geplant ist die zweite Abteilungsversammlung des Jahres am Mittwoch, 11. April, um 19 Uhr im Vereinsheim. Einziger Tagesordnungspunkt wird die Wahl des Leiters sein. "Wenn es dann außer Christoph Verhalen keinen weiteren Kandidaten geben wird, ist eine Überprüfung der Stimmberechtigung nicht erforderlich. Nach der korrekten Wahl hoffe ich, dass die Abteilung wieder zu einem fairen Umgang miteinander zurückkehrt", sagte der TuS-Vorsitzende Heinrich Gundlach. Der Xantener Leichtathletik-Abteilung gehören 259 Mitglieder an.

(RP)