Lokalsport: Werth stellt mit Emilio Kür-Rekordergebnis auf

Lokalsport: Werth stellt mit Emilio Kür-Rekordergebnis auf

87,405 Prozent bei der letzten Weltcup-Etappe.

Isabell Werth, Dressurreiterin aus Rheinberg, hat die Weltcup-Kür im niederländischen 's-Hertogenbosch für sich entschieden. Was sie 48-Jährige umso mehr freute: Auf Emilio erhielt sie von den Richtern 87,405 Prozentpunkte - persönliche Bestleistung für die beiden.

"Das hat sich angefühlt wie 90 Prozent. Emilio ist über sich hinausgewachsen. So gut, so motiviert und so sicher war er noch nie. Ich kann dem Finale jetzt bestens vorbereitet entgegenblicken", sagte Werth. Das Turnier in 's-Hertogenbosch war die letzte Etappe auf dem Weg zum Weltcup-Finale in Paris Mitte April. Dreimal erhielten Werth und der zwölfjährige Westfale die 10. Bestnoten gab's für Musik, Interpretation sowie die Harmonie zwischen Pferd und Reiter. Werth sprach von einem emotionalen Ritt.

(put)