1. NRW
  2. Städte
  3. Wülfrath

Wülfrath: Fortschreibung Handels- und Zentrenkonzept

Zukunft der Stadt Wülfrath : Das Handelskonzept wird auf den neuesten Stand gebracht

Um Wülfrath auch in Zukunft attraktiv und lebenswert gestalten zu können, wurde eine entsprechende Studie in Auftrag gegeben.

Als sogenannten Vorentwurf zur Abstimmung hat die Verwaltung die Fortschreibung des Einzelhandels- und Zentrenkonzepts für die Stadt Wülfrath auf der Homepage platziert.

Zuletzt 2008 ausgearbeitet, wurde im Oktober 2018 die Kölner Gesellschaft für Markt und Absatzforschung, kurz GMA, ein entsprechender Auftrag zur Analyse und Fortschreibung erteilt. Etwa 100 Seiten stark und im September 2019 verabschiedet, wird hier die Situation vor Ort unter die Lupe genommen. Aspekte dabei waren unter anderem, welches Angebot es an welchen Stellen gibt, welche Standorte entwickelt werden sollen und was beispielsweise im Warenmix fehlt. Alle Daten wurden in einem „umfangreichen Beteiligungsverfahren erhoben“, wie Monika Kollmar von der GMA bei der Präsentation im vergangenen Jahr erklärte. Befragt wurden nicht nur die ortsansässigen Händler, sondern auch Passanten.

Eines der Ergebnisse aus Händlerperspektive war, Covid-19 und die Lahmlegung des gewohnten Lebens waren noch kein Thema, eine „große Zufriedenheit“ bei etwa 75 Prozent der Befragten. Thematisiert wurde in diesem Kontext das Problem der Nachfolgeregelung bei vielen Einzelhändlern. Bekanntermaßen gibt es in der Innenstadt vom Herrenausstatter bis zum Schmuckgeschäft diverse inhabergeführte Geschäfte, deren Zukunft mit dem Ausscheiden der jetzigen Betreiber als ungewiss gilt. Wenig überraschend wandert viel Kaufkraft Wülfrather in Nachbarstädte ab, das Angebot sowie die Auswahl in den Geschäften Wülfraths werden aus Kundenperspektive übrigens ebenso kritisch gesehen wie die Öffnungszeiten. In Sachen Nahversorgung wie etwa bei Lebensmitteln sei die Lage stark, geht es um Spezielles wie Elektro-Artikel sei das Angebot aus Kundensicht ausbaufähig. Viele der Befragten äußerten darüber hinaus den Wunsch nach einem größeren gastronomischen Angebot, ohne hierbei zu spezifizieren, mehr Außengastronomie wurde ebenfalls stark nachgefragt.

Die Untersuchung dient der Entscheidungsvorbereitung für kommunalpolitische und bauplanungsrechtliche Entscheidungen der Stadt und stellt die Grundlage für eine Beschlussfassung durch den Rat dar.

(von)