1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Spende hilft Pro Campesinos bei Musikprojekt

HAMMINKELN : Spende hilft Pro Campesinos bei Musikprojekt

Nach dem Tod ihres ehemaligen Vorsitzenden Dieter Genterzewsky hat der Dingdener Chor eingegangene Spenden in Höhe von 1500 Euro für das brasilianische Projekt Sefras Crianca Peri-Musikworkshop bestimmt.

Am 16. Mai dieses Jahres ist der ehemalige Vorsitzende und Dirigent der Pro Campesinos, Dieter Genterzewsky, verstorben. Der Projektchor war eine Herzenssache des angesehenen und sehr engagierten Dingdeners. Die Familie der Verstorbenen hatte auf Grabspenden verzichtet und lieber um Geldspenden gebeten, die Projekte der Pro Campesinos zu begünstigen. Jetzt hat der Verein ein Projekt ausgewählt und stellt es vor. „Damit die Spender über den Verbleib des Geldes informiert werden“, sagt Bernhard Borgers, Vorsitzender und Dirigent.

Der franziskanische Solidaritätsverein Sefras unterstützt in den brasilianischen Bundesstaaten Sao Paulo und Rio de Janeiro Kinder im Alter zwischen sechs bis 15 Jahren. In den Jahren 2000 bis 2017 gewannen die Aktivisten einige Preise mit diesem Projekt. Unter anderem den Betinho-Preis, der großzügig vom Stadtrat unterstützt wurde. Im Bezirk Cachoeirinha leben viele benachteiligte Menschen. Kinderarmut und die soziale Schieflage veranlassten Sefras auch in der Gemeinde Peri Alto ein Zentrum für Kinder zu errichten, damit diese die Möglichkeit garantiert bekommen, an Bildung, Kultur und Freizeitgestaltung teilhaben zu können.
In Peri werden mit den Spenden vom Niederrhein 120 Kinder und Jugendliche zweimal wöchentlich kostenlos ausgebildet. Die Workshops für Streichinstrumente, Gitarre, Melodica, Schlagzeug und Percussion sowie Gesang werden in der Popular Education abgehalten. Hier erlernen die Schüler neben dem Musizieren auch die konstruktive Kommunikation und Diskussion mit den Lehrern und Sozialpädagogen. Die Familien und Bewohner der Nachbarschaft profitieren ebenfalls von wöchentlich stattfindenden kostenlosen Aufführungen der Schüler und bekommen somit Zugang zu Kultur und werden durch die Organisation Sefras integriert. Die Mitarbeiter von Sefras erstellen Berichte, Ton- und Videoaufzeichnungen für die sozialen Netzwerke und runden das Projekt somit ab.

  • Hamminkeln : Trauer um früheren CDU-Fraktionschef Genterzewsky
  • Ungebremst aufgefahren : Zwei Schwerverletzte bei Autounfall in Wesel
  • Die Videokonferenz ist zu einem der
    Ausbildungsinitiative Kreis Wesel präsentiert von Altana (Folge 6) : Azubi managt Baustelle aus Homeoffice

Durch die Spendenbereitschaft kam eine Summe von 1176 Euro zusammen. Der Verein Pro Campesinos hat diese Summe auf 1500 Euro aufgerundet und leitet diese über den Franziskaner Bruder Augustinus Diekmann an den Verein Sefras weiter.

Das nächste Mal ist der Chor zu hören am Sonntag, 29. Juli, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr in St.Pankratius, Am Wedem Hoven 1, in Dingden. Der Hauptchor besteht aus etwa 40 Sängern sowie einer Band. Gesungen werden neben geistlichen Liedern auch weltliche Stücke oder auch Elemente aus Musicals und Konzerten.

(thh)