1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Schermbeck: Thomas Herr ist neuer Klimaschutzmanager

Schermbeck : Auch Schermbeck hat nun einen Klimaschutzmanager

In der Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses am Donnerstag, 27. September, wird der neue Klimaschutzmanager Thomas Heer vorgestellt, der zum 15. August seinen Dienst in Schermbeck begonnen hat.

Der gebürtige Detmolder (28) studierte Geographie an der Philipps-Universität in Marburg und beschäftigte sich in seinem Studium vor allem mit Umweltthemen. In seiner Bachelorarbeit befasste er sich am Beispiel der Modell-Klimakommune Saerbeck mit der Umsetzung der dezentralen Energiewende. „Neben dem Studium arbeitete er unter anderem für das Klimaschutzteam des Landkreises Marburg-Biedenkopf und sammelte in diesem Rahmen die ersten kommunal-praktischen Erfahrungen“, berichtet Fachbereichsleiter Gerd Abelt. Zuletzt war Thomas Heer für die Klima-Expo-NRW in Gelsenkirchen im Projektmanagement tätig, einer Initiative der Landesregierung Nordrhein-Westfalen.

Zu den Aufgaben des Klimaschutzmanagers gehören im Wesentlichen die Umsetzung und Steuerung von Maßnahmen aus dem Integrierten Kommunalen Klimaschutzkonzept der Gemeinde Schermbeck. „Dabei geht es“, so Gerd Abelt, „um die fachliche und organisatorische Planung und Umsetzung einzelner Projekte aus dem Klimaschutzkonzept.“ Die Umweltbildung und öffentlichkeitswirksame Informationsarbeit gehört ebenso zu den Aufgaben wie die Kooperation mit Schermbecker Schulen, die Strategieentwicklung zur lokalen Einsparung von Treibhausgasemissionen sowie die Analyse von Potenzialen zur alternativen Energieerzeugung. Bei der zukünftigen Ausweisung von Baugebieten wird der Klimaschutzmanager ebenso um eine Stellungnahme gebeten wie bei der energetischen Sanierung der Kommunalgebäude, bei der Förderung der Ökologie im Ortskern und bei der Einführung nachhaltiger Mobilitätsthemen wie etwa der Elektromobilität. Als Klimaschutzmanager hatte sich Thomas Heer bereits in der vergangenen Woche bei der Schermbecker Energiegenossenschaft vorgestellt und am selben Abend die Bemühungen der Genossenschaft um ein Schermbecker e-CarSharing miterlebt.