1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Dabringhausen: Land bezuschusst Dorferneuerung

Fördergelder für Dabringhausen : Dawerkuser Dorfpark wird gefördert

Gute Nachrichten für das Dorf: 102.000 Euro Fördergelder des Landes fließen in Erneuerung des Dorfparks in Dabringhausen. Neben einem barrierearmen Zugang sind neue Sitzmöglichkeiten und Lampen geplant.

Das Dorf will noch schöner werden und dafür bekommt Dabringhausen nun auch finanzielle Unterstützung: 102.000 Euro Fördergelder fließen in die Umgestaltung des Dorfplatzes, um die Aufenthaltsqualität dort zu steigern. „Dies ist eine tolle Nachricht für unser Dorf und wir freuen uns sehr, dass sich unsere Bemühungen gelohnt haben“, sagt Benjamin Schmidt, CDU-Ratsherr aus Dabringhausen. Der CDU-Ortsverband hatte sich über einen Antrag der Fraktion bei der Verwaltung dafür eingesetzt, dass der Dorfpark im Rahmen des „Dorferneuerungsprogramms 2021“ vom Land NRW bezuschusst wird. Jetzt gab es vom Ministerium für Heimat-, Kommunales-, Bau- und Gleichstellung den positiven Bescheid aus Düsseldorf. Insgesamt stellt das Land 28,5 Millionen Euro zur Verfügung, um in 145 Dörfern die „Dorferneuerung“ zu bezuschussen.

In Dabringhausen gibt es bereits Ideen und Pläne, was am und um den Dorfplatz herum erneuert werden sollte. Wichtig sei vor allem eine neue, barrierearme Zuwegung von der Altenberger Straße aus, sagt Benjamin Schmidt. Außerdem soll zusätzliche Beleuchtung angebracht werden und der Spiel- und Freizeitbereich erweitert werden. Mit zusätzlichen Bänken und Tischen soll der Dorfplatz außerdem noch mehr zum Verweilen einladen.

CDU-Stadtverbandsvorsitzender Stefan Leßenich freut sich über die gute Nachricht aus der Landeshauptstadt: ‑„Ich kann den Kolleginnen und Kollegen vom Ortsverband nur gratulieren“, so Leßenich. Der Dorfpark sei schließlich einer der zentralen Treffpunkte in Dabringhausen, der mit Unterstützung des Landes jetzt weiter aufgewertet werden könnte. Glücklich über den Zuschuss ist auch Bürgermeisterin Marion Lück, „weil unsere Ortschaften so wichtig sind“, sagt sie. Aktuell wird im Tiefbauamt die Ausschreibung für das Projekt vorbereitet, sagt Lisa Engstfeld vom Fördermittelmanagement. Geplant ist die Umsetzung noch in diesem Jahr.