1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Leichtathletik: Brachter holt "unbewusst" den Kreistitel

Leichtathletik : Brachter holt "unbewusst" den Kreistitel

Teilnehmerzahlen bei 29. Auflage des Burglaufs lassen zu wünschen übrig. Langsame Siegerzeit über zehn Kilometer.

Der 40-jährige Heiko Schmidt vom Verein Rhein-Marathon Düsseldorf gewann das Zehn-Kilometer-Rennen durch die Schwalmauen beim 29. Burglauf der Leichtathletik-Abteilung von TuRa Brüggen in 37:03 Minuten. "Das ist mein erster Sieg bei einem Lauf über alle Teilnehmer", sagte der Düsseldorfer ganz stolz. Ihn wunderte es, dass er hier so ohne Weiteres gewinnen konnte: "In den Vorjahren ging der Sieg in einer wesentlich schnelleren Zeit weg."

Bei den integrierten Kreismeisterschaften von Niederrhein-West war Daniel Wolters (TSF Bracht) als Drittplatzierter im Gesamtklassement in 38:53 Minuten der schnellste Läufer aus dem Kreis. Der wegen einer Achillessehnen-Zerrung am rechten Bein getapte Brachter wurde somit "Kreismeister über alle Kreismeister". "Ich wusste gar nicht, dass das hier heute Kreismeisterschaften waren", meinte der Aachener Student nach seinem Titelgewinn für die TSF Bracht in der Männerklasse. Als "Pacemaker" führte M 30-Kreismeister Reiner Kirchner vom OSC Waldniel in 40:39 seine 24-jährige Vereinskameradin Anika Dahmen in 40:38 zum Titel. "Das war heute mein erstes Straßenrennen überhaupt in einem Wettkampf", sagte sie. Die Medizinstudentin steht mit einer 800-Meter-Bestzeit um 2:15 Minuten zu Buche. Auch wenn die Beteiligung bei den Titelkämpfen nicht die beste war, soll es die Kreismeisterschaften weiter geben. "So lange wir dafür Ausrichter haben, werden wir sie machen. Wir wollen auch ein paar Läufern die Möglichkeit geben, an einer Meisterschaft teilzunehmen. Das ist gerade bei den Senioren der Fall, für die wir im Kreis nicht viel an Meisterschaften bieten", sagte Joachim Broch, 1. Vorsitzender von Niederrhein-West. Durch die geringe Anzahl an Startern bei den Titelkämpfen war auch die Gesamteilnehmerzahl nicht berauschend. Insgesamt waren 433 Teilnehmer dabei - weniger als gewöhnlich. "Wir hätten uns mehr Beteiligung gewünscht, auch bei den Kreismeisterschaften", sagte Veranstaltungsleiter Denis Grafen etwas enttäuscht.

  • Trainer Willi Kehrberg herzt Hiroki Mizuno.
    Vertrag auf Lebenszeit bei den VSF Amern : Der ewige Kehrberg in Amern?
  • Archivbild: So wie gegen Köln feierte
    Deutlicher Sieg in der 2. Liga : GHTC mit Torspektakel in Düsseldorf
  • Wolfpack MG feierte drei Siege in
    American Football : Saison für Wolfpack vorzeitig beendet

Am Ende verbuchte der OSC Waldniel sechs Kreistitel, der Viersener TV drei und TSF Bracht zwei. Beim 1250-Meter-Schülerlauf waren Nick Kämpgen (ASV Süchteln) und Anna Bommes vom OSC Waldniel die Schnellsten sowie im Bambinilauf Charlotte Lange aus Niederkrüchten und Viola Wolters von TSF Bracht. Im Fünf-Kilometer-Lauf lief Robin Borghans vom OSC Waldniel einen überlegenen Sieg mit 17:53 heraus. Am Kindergartenlauf beteiligten sich mit großer Begeisterung 65 Jungen und Mädchen. Beim Schulenlauf waren 79 Brüggener (entspricht 41 Prozent von allen Kindern an dieser Schule), 55 Borner (37 Prozent) und 48 Brachter Grundschulkinder (24 Prozent) mit von der Partie.

(off)