1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Union: Mit weiterem Sieg der Spitze nähern

Fußball : Union: Mit weiterem Sieg der Spitze nähern

Im zweiten Heimspiel innerhalb von sieben Tagen empfangen die Nettetaler den bislang sieg- und punktlosen GSV Moers.

Nach dem ersten Saisonsieg des SC Union Nettetal sah man in der Christian-Rötzel-Kampfbahn nur strahlende Gesichter. Endlich ist es geschafft. Nicht nur, dass im Derby die VSF Amern 1:0 besiegt werden konnten, sondern dass überhaupt der erste "Dreier" eingefahren wurde. Durch diesen wichtigen Erfolg kletterte Union vor dem nächsten Heimspiel morgen gegen den GSV Moers tabellarisch ins obere Drittel. Dort, wo die Anhänger und auch Experten den Verein ohnehin erwarten.

Denn die Güte, eine sorgenfreie Saison zu spielen, besitzt der Kader allemal. "Wir haben viel Qualität in unseren Reihen. Aber wir wissen auch, dass alles seine Zeit braucht. Es dauert einfach, bis die Mannschaft meine Spielphilosophie auf dem Platz umsetzen kann", erklärt Chiquinho. Erschwerend kommt hinzu, dass die aktuelle Verletzungsmisere immer wieder personelle Umstellungen mit sich bringt. Und beim zweiten Heimspiel innerhalb von sieben Tagen muss der Übungsleiter noch den Ausfall von Routinier Orhan Özkaya verkraften. Özkaya sah im Derby die Gelb-Rote Karte und muss ein Spiel pausieren. "Aktuell weiß ich aber noch nicht, wer für ihn zum Einsatz kommt", lässt der Coach offen. Gegen den bisher sieg- und punktlosen GSV Moers gehen die Blau-Gelben als Favorit ins Spiel. "Ich kenne den Gegner nicht, habe ihn aber beobachten lassen und die Informationen werden mir rechtzeitig vor dem Spiel zur Verfügung stehen", sagt der Ex-Profi und warnt seine Spieler eindringlich davor, die Grafschafter auf die leichte Schulter zu nehmen. Auch dieses Spiel muss erst gespielt werden. "Aber wir wollen den Derby-Sieg unbedingt mit einem weiteren Erfolg vergolden", kündigt der Übungsleiter an. Mit dann sieben Punkten würden die Nettetaler beruhigt vom oberen Tabellendrittel aus in die kommenden Aufgaben (unter anderen eine Woche später das Derby beim 1. FC Viersen) gehen können. In einer Liga mit nur 13 Mannschaften gerät man schnell unter Erfolgsdruck. Union ist auf dem richtigen Weg, erst überhaupt keinen Druck aufkommen zu lassen. Die letzten Neuverpflichtungen von Rückkehrer Eraslan und Tore Mertens scheinen dabei Glücksgriffe gewesen zu sein. Tore Mertens schoss im ersten Auftritt vor eigenem Anhang direkt das entscheidende Tor. Eraslan überzeugte mit Abstrichen in der Defensive.

  • Fußball : GSV Geldern kassiert späten Ausgleich
  • Fußball : Union Nettetal verpflichtet Verteidiger aus Straelen
  • Viersens Trainer Kemal Kuc.
    Fußball-Landesliga  : Viersen kehrt auf die Siegerstraße zurück

Sicherlich ist bei beiden Spielern noch Luft nach oben, aber sie bieten dem Coach noch mehr Alternativen. Arbeiten will Chiquinho mit seinen Spielern an der Konzentration. Gegen St. Tönis erspielte man sich eine Vielzahl an Tormöglichkeiten und gegen Amern gab es auch reichlich Gelegenheit, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Doch man konnte in beiden Heimspielen nur jeweils einmal jubeln. "Da müssen wir noch abgeklärter werden", weiß der Übungsleiter um die (kleine) Schwäche seiner Mannschaft. Und ansonsten ist Union auf einem sehr guten Weg.

(sms)