Solingen: Zwilling schneidet weiter gut ab

Solingen: Zwilling schneidet weiter gut ab

Bereich Küche mit 697 Millionen Euro Umsatz. 673 Mitarbeiter in Solingen.

Messer, Bestecke, Töpfe, Pfannen, Küchenhelfer, Geschirr, Gläser: Der zur Neusser Werhahn-Gruppe zählende Geschäftsbereich "Zwilling Küche" konnte im vergangenen Jahr erneut beim Umsatz zulegen - um fünf Prozent auf 697 Millionen Euro. Dies teilte das Unternehmen gestern im Vorfeld der am Freitag beginnenden Frankfurter Konsumgütermesse Ambiente mit.

"Der Geschäftsbereich ist innerhalb der vergangenen vier Jahre um 69 Prozent gewachsen. Wir profitieren weiterhin von der Digitalisierung und Multi-Channel-Lösungen in Vertrieb & Marketing. Unsere Kunden suchen unsere Produkte nicht allein in den weltweit über 350 Zwilling-Shops, sondern zunehmend auch bei unseren Online-Handelspartnern und in den sozialen Medien", erklärte Dr. Erich Schiffers, Vorstandssprecher der Zwilling J. A. Henckels AG.

Zwilling beschäftigt nach eigenen Angaben in Solingen aktuell 673 Mitarbeiter - weltweit sind es 3100 - und hat mittlerweile einen Auslandsanteil von 89 Prozent. Zum Wachstum beigetragen habe insbesondere Nordamerika. Im US-amerikanischen und kanadischen Markt sei ein Plus von acht Prozent eingefahren worden. Japan und Deutschland wuchsen sogar um 13 Prozent, in China konnte das Geschäft im mittleren einstelligen Bereich gesteigert werden.

Sehr zufrieden ist Schiffers auch mit der Entwicklung der Marke Ballarini. Der italienische Pfannenspezialist gehört seit 2015 zur Zwilling-Gruppe und vergrößerte den Umsatz um 30 Prozent auf 73 Millionen Euro. Die Marke Ballarini werde künftig weiter im mittleren Preissegment gestärkt, kündigte der Zwilling-Vorstandssprecher an, der sich auch mit der Entwicklung der Zwilling-Marken Staub, Miyabi und Demeyere zufrieden zeigte.

  • Langenfeld : Zwilling bietet kulinarische Reise

"Wir bieten ein breites Markenportfolio mit authentischem Sortiment aus einer Hand an. Damit machen wir die Facetten internationaler Kochkulturen erlebbar und bringen Menschen in einer Culinary World zusammen", so Erich Schiffers.

Weltweit will Zwilling im laufenden Geschäftsjahr die Zahl der Shops und Shop-in-Shop-Lösungen auf über 500 ausbauen. Die Online- und Social-Media-Aktivitäten werden ebenfalls ausgebaut. Forciert werden darüber hinaus Innovation und Digitalisierung. "Wir gehen auch 2018 von einer Fortsetzung des Wachstums aus", sagte Erich Schiffers.

Mit dazu beitragen soll die weitere Zusammenarbeit mit Markenbotschaftern, um Produkte und Marken erlebbar zu machen. Allein in Deutschland kann das Solinger Unternehmen über 50 intensive Kooperationen dieser Art aufweisen. Und natürlich sollen neue Produkte Geld in die Kasse bringen, die jetzt auf dem über 800 Quadratmeter großen Zwilling-Messestand ab dem morgigen Freitag in Frankfurt präsentiert werden.

Dazu gehören unter anderem die neue Kochgeschirr-Serie "Zwilling Forte" oder der "SharpBlock", in dem Messer langfristig eine optimale Schnitthaltigkeit und Qualität behalten. Mit der Serie "Storage" will Zwilling Ordnung in Küchen rund um den Globus schaffen.

(uwv)
Mehr von RP ONLINE