1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Handball: TSV: Gelungene Generalprobe

Handball : TSV: Gelungene Generalprobe

Aufderhöhe – SG Überruhr 27:24 (10:11). Als gelungen darf die Meisterschafts-Generalprobe betrachtet werden. Die Landesliga-Handballer vom TSV Aufderhöhe präsentierten sich eine Woche vor dem Liga-Start in guter Verfassung und zogen mit dem Sieg über die gleichklassigen Essener in die nächste Pokalrunde auf Niederrheinebene ein – in der nun mit dem ambitionierten Oberligisten TV Jahn Hiesfeld ein tolles Los auf die Mannschaft von Trainer Gunnar Holz wartet. „Das haben sich die Jungs auch wirklich verdient.“

Mit dem Kontrahenten aus der Landesliga-Parallelgruppe taten sich die Gastgeber lange Zeit schwer. Die Chancenauswertung von Christian Tietz und Co. ließ stark zu wünschen übrig, so dass die Essener mit einer knappen Führung in die Pause gingen. „Bei uns haben sich die körperlichen Vorteile sowie der besser besetzte Kader bemerkbar gemacht“, sah Holz die Gründe für die Wende. Der Coach wollte aber auch damit auf die personellen Engpässe beim Gegner hinweisen. Dank sehr starker Leistungen von Lars Giesselbach und Marvin Donner drehte der TSV Mitte der zweiten Halbzeit die Begegnung und zog damit auch verdient in Runde zwei ein. Giesselbach überzeugte auf der vorgezogenen Abwehrposition und bei Tempogegenstößen. Donner sorgte aus dem Rückraum für die nötige Durchschlagskraft. „So ein Sieg kurz vor der Meisterschaft tut schon gut. Wir sind auf einem guten Weg“, meinte Holz.

Ohligser TV – MTV Rheinwacht Dinslaken 21:26 (12:12). Nur phasenweise gestaltete der Ohligser TV die Pokalpartie gegen Dinslaken ausgeglichen. Beim 10:8 für den Verbandsliga-Aufsteiger sah es gar nicht mal so schlecht aus, doch wer den „MTV Timofte“ kennt, weiß genau, was passieren wird. „Wir haben diesen Spieler relativ gut in den Griff bekommen.“ Zimmermann musste aber zugeben, dass ein Marius Timofte eigentlich gar nicht komplett auszuschalten ist. Der rumänische Ausnahmekönner, in den vergangenen Jahren immer Torschützenkönig in den Ligen, setzte immer wieder seine Nebenleute clever in Szene. Die ersten zehn Minuten nach der Pause nutzte der ehemalige Oberligist, um mit einem 6:1-Zwischenspurt auf und davonzuziehen. „Wir haben in dieser Phase gar nichts hinbekommen und viele technische Fehler gemacht“, ärgerte sich Zimmermann.

  • Lokalsport : Angermund empfängt Tabellennachbarn Überruhr
  • Handball : Waldniel überzeugt in Überruhr
  • Handball : Haarscharf: Unitas bezwingt Aufderhöhe

Die positiven Aspekte stehen dennoch auch für den OTV-Coach im Vordergrund, wenn es am kommenden Wochenende gegen Cronenberg endlich um Meisterschaftspunkte gehen wird. So präsentierte sich zum Beispiel die Abwehr weitaus stabiler als noch in den Vorwochen, vor allem werden die Absprachen auch immer besser. Im Angriff fehlte es einige Male noch an der Feinabstimmung. Diese Baustellen sollten aber relativ kurzfristig abzustellen sein. „Wir wollen gut in die Meisterschaft starten, von daher war das heute genau der richtige Test. Wir wissen jetzt sehr genau, woran wir noch arbeiten müssen“, betonte Zimmermann.

(RP)