HSG Alpen/Rheinberg ersatzgeschwächt in Überruhr.

Handball: HSG tritt ohne Fünf in Überruhr an

Handball: Xantener „Heimspiel“ heute Abend in Kalkar gegen Schermbeck II.

Die Verbandsliga-Spielerinnen der HSG Alpen/Rheinberg bestreiten heute um 18 Uhr bei der SG Überruhr III ihr erstes Saisonauswärtsspiel. Der Bezirksligist TuS Xanten steigt gegen den SV Schermbeck II in die Meisterschaft ein.

Frauen-Verbandsliga: SG Überruhr III - HSG Alpen/Rheinberg: Nach dem gelungenen Start mit einem knappen Sieg gegen den VfB Homberg spüren die Schützlinge von Trainer Sebastian Elbers Rückenwind. „In der letzten Saison waren die Partien gegen Überruhr sehr hart. Meine Spielerinnen haben sich einige blaue Flecken eingehandelt. Aber wir freuen uns trotzdem auf diese Aufgabe. Wenn wir schon so weit fahren, dann wollen wir auch etwas mit nach Hause bringen“, sagt Elbers. Er muss allerdings auf fünf seiner Akteurinnen verzichten, die entweder aufgrund Urlaubs oder anderer privater Verpflichtungen nicht mit dabei sein können. Das sind: Larissa und Marina Manca, Marie Zeegers, Frederike Kohs und Larissa Ohde. „Unser Team ist auch ansonsten stark besetzt, so dass wir trotzdem auf Sieg spielen werden“, meint Elbers.

  • Lokalsport : HSG Alpen/Rheinberg kommt unter die Räder

Männer-Bezirksliga: TuS Xanten - SV Schermbeck II: Ähnlich wie auch die Xantener Frauen mussten die Spieler von TuS-Trainer Falko Gaede in der Vorbereitungsphase vielfach improvisieren, weil die Halle an der Bahnhofstraße noch nicht wieder fertiggestellt ist (wir berichteten). „Laufen können wir jetzt wie verrückt, leider fehlt es uns an Ballsicherheit“, sagt Gaede, der in den Testspielenregelmäßig feststellte, dass seine Mannschaft bis zu zehn Minuten Eingewöhnungszeit pro Partie brauchte. „Das kann in der neuen Saison aber ein echtes Problem werden“, weiß er. Das „Heimspiel“ gegen Schermbeck - ein Gegner, der den Domstädtern nie gut lag - findet heute Abend ab 20 Uhr in Kalkar statt. „Eine richtig gute Halle mit anderen Dimensionen, aber irgendwie ist es eben doch ein Auswärtsspiel für uns“, so Gaede. Ihm fehlen die beiden Langzeitverletzten Neuzugänge Sebastian Schmitz (kam von der HSG RW Oberhausen) und Johannes Gerießen (ETB Schwarz-Weiß Essen).

Außerdem: HSG Alpen/Rheinberg - Moerser SC: Sonntag, 17 Uhr.