1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Handball: Entspannt nach Bayreuth

Handball : Entspannt nach Bayreuth

Es ist "nur" eine Pokal-Begegnung gegen einen Oberligisten. Nach dem Aufwand zu urteilen, den der Bergische HC vor seinem ersten Pflichtspiel der neuen Saison betreibt, könnte der HaSpo Bayreuth auch in der Zweiten oder Ersten Liga angesiedelt sein.

"Ich möchte ausschließen, dass wir uns womöglich blamieren", sagt Trainer-Perfektionist Raimo Wilde, der mindestens so lange im DHB-Pokal mitmischen möchte, bis sein Team zu Hause auf ein Erstligisten getroffen ist. "Die Aufgabe wird schwer genug, auch wenn die junge, eingespielte Mannschaft gerade erst aus der Regionalliga abgestiegen ist." Nur ein Abgang haben die Bayreuther zu verzeichnen.

So reist der Handball-Zweitligist schon heute Richtung Süddeutschland, um in Wildes Heimatort Kitzingen Station zu machen. "Wir hätten sowieso am Freitagabend noch trainiert. Sportlich betätigen können wir uns auch hier." Also hat der BHC-Coach ein Testspiel gegen den TSV Rödelsee, den mit vier Tschechen und einem Russen besetzten Aufstiegsaspiranten der Oberliga Bayern, organisiert. Am Samstagvormittag wird noch einmal eine taktische Trainingseinheit absolviert, bevor der Tross entspannt den restlichen Weg in die Wagner-Stadt zurücklegen wird.

(RP)