1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport
  5. Bergischer HC

Handball: BHC-Jugend qualifiziert sich für die Oberliga

Handball : BHC-Jugend qualifiziert sich für die Oberliga

Drei Nachwuchshandball-Teams haben den Sprung aus dem Kreis heraus bereits geschafft.

Bergischer HC II - HSG Velbert/Heiligenhaus (B-Jugend) 41:27 (19:13). Mit dem deutlichen Sieg schaffte die BHC-Reserve vorzeitig den Sprung in die Handball-Oberliga. "Das war sehr wichtig, dass wir einen Spieltag vor dem Ende der Qualifikationsrunde durch sind", freute sich Trainer Christoph Rath. Denn nachdem sich die erste B-Jugend das Ticket für die Nordrheinliga gesichert hatte, schaffte es die Zweitvertretung ebenfalls, aus dem Kreis heraus zu kommen. Fynn Halfmann war mit neun Toren der auffälligste BHC-Akteur.

Tore: Wagner, Heep (je 2), Esser (1), Halfmann (9), Nitsche (7), Molz (8/1), Becher (5/2), Heinekamp (1), Pusch, Grothues (je 3).

Bergischer HC - VT Kempen (C-Jugend) 48:16 (23:6). Souverän hat sich der BHC für die Oberliga qualifiziert, im dritten Spiel gab es den dritten Sieg. "Wir müssen dennoch gerade im Deckungsbereich weiter hart an uns arbeiten", erklärte Rath. Ein Sonderlob gab es für den achtfachen Torschützen Lennart Kirsch, der sowohl von der linken Außenbahn als auch von der Spielmacherposition zu gefallen wusste.

  • Patrick Becker kommt als Co-Trainer nach
    Fußball-Landesliga : Neuer Co-Trainer der HSG kickte einst in Kapellen
  • Auf Robin Schoenaker muss die HSG
    Handball : HSG Krefeld muss auf Robin Schoenaker verzichten
  • Chefcoach Michael Cisik und Co-Trainer Jörg
    Handball : TB Wülfrath verjüngt den Drittliga-Kader

Tore: Exner (7), Wiese (7/2), Stock (6), Walpurges (1), Kirsch (8), Nelson (5), Büscher (7), T. Schmitz (2), Isermann (3).

HSV Gräfrath - JSG Haan/Hilden (C-Jugend) 25:24 (8:11). Mitte der zweiten Halbzeit lagen die Gräfrather bereits mit 13:18 hinten. "Meine Jungs sind aber nicht nervös geworden und haben super den Schalter umlegen können", lobte Trainer Stefan Bögel. Torhüter Marvin Beermann zeichnete sich mit etlichen Paraden aus. Heute Abend geht es gegen Lintorf, mit einem weiteren Erfolg wäre die Oberliga erreicht.

Tore: Severin Heinekamp (2), Kern (1), Bögel-Dichter (2), Axmacher (4), Wolff (2/1), Adam (8/1), Jäger (6).

HSG Hald/Mehrh/Isselburg - HSG Wald-Merscheider TV (C-Mädchen) 14:22 (10:13). In der Oberliga-Qualifikationsrunde feierte der WMTV den ersten Sieg. In Hälfte zwei ließen die Gäste gerade mal vier Gegentore zu und nutzten selber im Angriff ihre Chancen sehr effektiv. "Wir haben uns wirklich hervorragend auf den Gegner und deren beste Spielerin eingestellt. Von daher hat sich meine Mannschaft diesen Sieg mehr als verdient", freute sich Trainer Oliver Micka.

Tore: Weber (1), R. Wagner (8), Gräfe (1), S. Küll (1), M. Wagner (4), Reinzhagen (5), Löhr (2).

TV Korschenbroich - HSG Wald-Merscheider TV (C-Mädchen) 9:22 (5:13). Mit dem zweiten Erfolg in Serie haben die HSG-Mädchen einen großen Schritt in Richtung Oberliga gemacht. In Korschenbroich legten die Gäste vor allem mit einer sehr konzentrierten Leistung in Halbzeit eins den Grundstein für den Sieg. "Gerade im Abwehrbereich hat mir die Leistung der Mannschaft sehr gut gefallen. Dazu hatten wir im Angriff einige schöne Kombinationen", meinte Micka.

Tore: R. Wagner (5), Reinzhagen (7), M. Wagner (3), Löhr (3), Weber (1), Gräfe (1), S. Küll (1), Filter (1).

HSV Gräfrath II - Turnerschaft St.Tönis (C-Mädchen) 19:19 (8:10). Dank einer grandiosen Aufholjagd nach einem 10:17-Rückstand sicherte sich der HSV II den dritten Platz in der Qualifikationsgruppe und damit den Einzug in die Verbandsliga. "Das ist für die Mannschaft ein toller Erfolg, denn als jahrgangsjüngere Truppe haben wir es aus dem Kreis heraus geschafft. Für die Entwicklung der Spielerinnen kann das nur förderlich sein", sagte Trainer Kristian Winkelhoch. Lena Burkowski war mit sechs Treffern erfolgreichste HSV-Spielerin.

(lhep)