Solinger Polizei schließt Fremdverschulden bei tödlichem Brand aus

Brand mit Todesfolge : Polizei schließt Fremdverschulden bei Brand aus

Der 63-jährige Mann, der am frühen Mittwochmorgen bei einem Brand in einem Einfamilienhaus an der Neuenhofer Straße in Höhscheid ums Leben kam, ist vermutlich durch deine Rauchgasvergiftung gestorben.

(uwv) Der 63-jährige Mann, der am frühen Mittwochmorgen bei einem Brand in einem Einfamilienhaus an der Neuenhofer Straße in Höhscheid ums Leben kam, ist vermutlich durch deine Rauchgasvergiftung gestorben. Dies habe eine Obduktion am Donnerstag ergeben. Die Polizei vermutet, dass der Mann beim Rauchen auf einer Sitzgelegenheit eingeschlafen sei und sich so das Feuer entzünden konnte. „Es gibt keinen Hinweis auf ein Fremdverschulden“, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage unserer Redaktion.

Der 63-Jährige war am Mittwoch von der alarmierten Feuerwehr bewusstlos aus dem Haus geborgen worden. Eine Notärztin konnte trotz Reanimationsversuchen nach der schnellen Bergung des Mannes aus dem zweiten Obergeschoss nur noch den Tod des 63-Jährigen feststellen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei mit einem niedrigen sechsstelligen Betrag angegeben.