Brand in Velbert: Haus an der Kupferdreher Straße fängt Feuer

Brand in Velbert : Einfamilienhaus steht in Flammen - eine Person verletzt

In Velbert hat am Montagabend ein Einfamilienhaus gebrannt. Eine Frau erlitt eine Rauchgasvergiftung. Landwirte aus der Nachbarschaft unterstützten die Feuerwehr bei den Löscharbeiten.

Um 21.38 Uhr wurde der Brand bei der Feuerwehr in Velbert gemeldet. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand das Haus an der Kupferdreher Straße im Vollbrand. Eine Frau wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Landwirte unterstützen die Feuerwehr mit ihren Güllefässern bei der Löschwasserversorgung, da das Haus mehrere Kilometer vom Hydrantennetz entfernt liegt. Der Dachstuhl des Hauses brannte komplett aus und ist derzeit unbewohnbar. Ein Bagger hat die Reste des ausgebrannten Dachstuhls abgetragen.

Feuerwehrkräfte versuchen, den Brand zu löschen. Foto: Feuerwehr Velbert

Am frühen Dienstagmorgen gegen 5.30 Uhr war der Einsatz beendet. Straßensperrungen waren aufgrund der abgelegten Lage des Hauses nicht notwendig. Die Brandursache ist unklar, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen.

(siev)
Mehr von RP ONLINE