1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Kunstrasen im neuen Oberstufenraum

Solingen : Kunstrasen im neuen Oberstufenraum

Zusammen mit der Kunst-AG haben die angehenden Abiturienten des Kunst-Leistungskurses den Oberstufenraum des Humboltgymnasiums gestaltet. Inzwischen ist eine Kunstachse in der Schule entstanden.

Kunstlehrer Michael Salge hat mit den Schülern der Arbeitsgemeinschaft, die mit dem Bau der Podeste die handwerklichen Voraussetzungen schufen, und den angehenden Abiturienten des Kunst-Leistungskurses 12, die die Gestaltungsidee entwickelten, wieder für mehr Farbe der kreativen Art im Humboldtgymnasium gesorgt. Buchstäblich.

 Einsatz der Eisaufbereitungs-Maschine: Bis 19.30 Uhr ist die Eisbahn im Ittertal heute geöffnet.
Einsatz der Eisaufbereitungs-Maschine: Bis 19.30 Uhr ist die Eisbahn im Ittertal heute geöffnet. Foto: Mak (Archiv)

Man müsse auch einmal aus dem Kastendenken eines Schulgebäudes herauskommen, sagt er und nennt als Beispiel die harmonisch geschwungene Sitzlandschaft. Sie ist Teil des neuesten Projektes: die Gestaltung des Aufenthaltsraumes für die Oberstufenschüler des Humboldtgymnasiums.

"Auszeit": Der Name des Treffpunktes im Unterrichtsgebäude für die ältesten Schüler ist Programm: Entspannen, verweilen, ausruhen, träumen, Musik hören, sich unterhalten, einfach einmal nichts tun während einer Freistunde — diesen Anspruch galt es künstlerisch umzusetzen, samt farbigem Licht. Entstanden sind neben der geschwungenen Sitzlandschaft und Stühlen wie Barhockern an einem Bord am Fenster zum Pausenhof auch gemalte Motive an den Wänden mit Ästen, Zweigen, Blütenblättern und Vögeln.

  • Schüler der Joseph-Beuys-Gesamtschule stellen Werke im
    Schülerkunst zu Beuys : Zuckerwatte für den Herrn Beuys
  • Der Schwalmtaldom,  hier ein Werke von
    Werke nationaler und internationaler Künstler in Schwalmtal zu sehen : Trotz Corona: „Tage der Kunst“ geplant
  • Lehrer und Schüler stellten den neuen
    Schulen in Grevenbroich : Rotarier statten am Erasmus neuen Europa-Raum aus

"Das Beet vor dem Fenster soll in den Raum überfließen — so, als ob die Bäume hineinragen", erklären Schüler des Kunst-Leistungskurses die Idee. Deshalb auch der außergewöhnliche Bodenbelag: grüner Kunstrasen. Auffällig ist ebenso das Motiv einer riesigen Hängebrücke, das an die Golden Gate Bridge am Eingang zur Bucht von San Francisco erinnert, Freiheitsgefühl inklusive.

Für Carolin Eschengert, Nele Flüchter, Jil Anders, Ida Colangelo, Lena Becker, Jana Hübel, Natalie Will, Ann Kathrin Lohmann, Julia Kolodziej, Lisa Worriny und Fee Niederhagen aus dem Kunst-Leistungskurs bestand eine Herausforderung zudem darin, sich auf einen gemeinsamen Gestaltungsentwurf zu verständigen. Der Schulverein hat die Umsetzung dann finanziell ermöglicht.

Kunst im Schulgebäude hat für Lehrer Michael Salge jedenfalls bleibenden Wert. Sein Anliegen ist, dass Leistungskurse künstlerische Spuren hinterlassen, die auch noch lange nach der Entlassung der Schüler sichtbar bleiben. Im Humboldtgymnasium ist nach seinen Worten in all den Jahren dadurch sogar eine Kunstachse entstanden: mit fallenden Bildern an der Fassade der Kantstraße, einem Windspiel an der Bebelallee, tanzenden Polaroids in der Mensa und farbenfrohen Skulpturen im Schulflur. Selbst am stillen Örtchen ist Salge mit Schülern schon aktiv geworden. Türen der Toiletten wurden mit Mangas gestaltet.

(RP)