1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Rotarier statten am Erasmus-Gymnasium neuen Europa-Raum aus

Schulen in Grevenbroich : Rotarier statten am Erasmus neuen Europa-Raum aus

Der Rotary-Club stellte 6000 Euro zur Verfügung. Für Schüler gibt’s digitale Medien in mehreren europäischen Sprachen. Lehrer und Schüler berichteten bei der Vorstellung über Europa-Aktivitäten der Schule.

Seit anderthalb Jahren ist das Erasmus-Gymnasium Europaschule. Für Materialien zum Thema gibt es dort jetzt einen speziellen Europa-Raum. Bei dessen Ausgestaltung leistete der Rotary Club Grevenbroich finanzielle Unterstützung mit einer Spende über 6000 Euro. Der Club mit seinem Präsidenten Clemens Stock räumt „Europa“ im laufenden rotarischen Jahr einen besonderen Rang ein: Das Jahresmotto lautet „Europa – Wurzeln, Gegenwart und Ausblick“. Der Club selbst lebt europäisches Miteinander mit befreundeten Partnerclubs in Venray in den Niederlanden und Abbéville in Frankreich.

Per Zoom-Konferenz stellten die Lehrer Christian Portleroi und Till Krewer vom Team „Europaschule“, Schüler und eine ehemalige Schülerin dem Rotary-Club den Raum und Europa-Aktivitäten der Schule vor. Dem Europaraum kommt dabei die Funktion zu, den Schülern Selbstlernoptionen zu bieten und gezielt Wissen über Europa zu vermitteln. Mit Hilfe des Sponsoring des Rotary Clubs konnten digitale Medien für den Raum ebenso angeschafft werden wie Sprachmagazine in mehreren Sprachen – Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch – und Lernmaterial für Niederländisch. Auch Informationen für die Vermittlung und finanzielle Unterstützung von Auslandspraktika für Schüler finden sich dort.

  • Fabian Steinmetz nimmt am Bundesfinale „Jugend
    Wettbewerb : Stein-Gymnasium: Schüler debattiert mit Erfolg
  • Am Werner-Heisenberg-Gymnasium hängt der Schulsegen schief.
    Heisenberg-Gymnasium in Leverkusen : Eine Schule streitet für ihren Konrektor
  • Zur Siegerehrung gab es eine Videoschalte.
    Sonderpreis „Schüler experimentieren“ : Marienschüler forschten zu Bakterien in Trinkflaschen

Seit 2017 bietet die Schule in Kooperation mit dem Geschichtsverein sowie den anderen weiterführenden Grevenbroicher Schulen Neunt- und und Zehntklässlern in den Osterferien den Besuch der Gedenkstätte des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz in Polen an. In der Stufe 9 findet mit dem Collège Sainte-Thérèse in Muzillac in der Bretagne regelmäßig ein klassischer Schüleraustausch statt.

Valeria Schell, ehemalige Schülerin des Erasmus, gehörte 2019 zu den Besten der „European Youth Debating Competition“. Mehr als 1000 Jugendliche aus zehn europäischen Ländern nahmen an dem europaweiten Debattierwettbewerb mit nationalem und internationalem Finale teil. Sie landete unter den besten Fünf. Seit 2017 werden am Gymnasium in englischer Sprache global relevante, europäische und  lokale Themenfelder von engagierten Schülern in wöchentlichen Debatten diskutiert.

Das Erasmus-Gymnasium und die Rotarier planen jetzt einen gemeinsamen Informationsstand auf dem Marktplatz Grevenbroich am 12. Juni – sofern Corona das zulässt.

(ngz)