1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Katholiken sind jeck

Solingen : Katholiken sind jeck

Katholische Gemeinden laden jetzt zum Pfarrkarneval ein. Dabei hängen das jecke Treiben und die anschließend beginnende Fastenzeit eng zusammen.

Die Zeit bis zum Aschermittwoch steht bei den katholischen Gemeinden ganz im Zeichen des Karnevals. Los ging es gestern bereits unter dem Motto "Gräwert, lot jonn" in St. Mariä Himmelfahrt mit dem Pfarrkarneval. Pünktlich um 20.11 Uhr stand der Start des bunten Programms auf dem Programm. Elf jecke Aufführungen sind einstudiert worden — und darunter sogar ein Auftritt des Seelsorger-Teams. Die Gemeindemitglieder hatten die gesamte Veranstaltung wie immer selbst organisiert.

"Am Dienstag haben wir zudem schon unseren traditionellen Frauenkarneval gefeiert", erzählt Dr. Ulrike Spengler-Reffgen. Die Dekanatsratsvorsitzende hatte für gestern Abend eine Büttenrede vorbereitet. Sie ist eine begeisterte Karnevalistin. "Karneval hat bei den Katholiken eine große Tradition", weiß sie. Ausgelassen werde bis zum Aschermittwoch gefeiert. Spielerisch dürfen die Menschen, versteckt hinter Masken und Verkleidungen, ihre irdischen Freuden ausleben. "Dann beginnt die entbehrungsreiche Fastenzeit. Sie soll an die 40 Tage erinnern, die Jesus fastend und betend in der Wüste verbrachte." Der Name Karneval leitet sich vom lateinischen "carne vale" also "Fleisch, lebe wohl" ab.

  • Hückeswagen : Heukeshowwer Karneval - bunt, jeck, kreativ
  • Hilden : Jeder Jeck feiert anders
  • An der Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft
    Ansichtssache : Solingen ist Hochschulstandort

Mit den "Himmelsfunken"

In St. Clemens sind die Vorbereitungen für den heutigen Pfarrkarneval in vollem Gange. "Bereits seit Ende Oktober planen wir unseren Pfarrkarneval", erzählt Monika Steinebach, Vorsitzende des Ortsausschusses von St. Clemens. Seit über 15 Jahren organisiert sie den Karnevalsabend zusammen mit ihrem Team der Gemeinde. "Wir lassen es uns nicht nehmen, vom Essen bis zur Planung des Programms alles selbst auf die Beine zu stellen", betont Steinebach.

Wie immer gibt es Livemusik mit dem Duo Dieter und Christoph Montag, die "Himmelsfunken" machen Lust zum Tanzen und der eigens für den Pfarrkarneval gegründete Projektchor singt. Noch sind Karten für den Pfarrkarneval erhältlich.

"Kommen Sie doch einfach vorbei und feiern Sie mit uns", lädt Monika Steinbach, die mit rund 150 Gästen rechnet, ein. Für sie und ihre Mitstreiter ist das gemeinsame Feiern im Karneval nicht nur eng mit katholischen Traditionen verbunden, sondern auch ein Anlass, die Gemeinschaft zu fördern. "Indem wir zusammen feiern und die Planung übernehmen, lernen wir uns kennen und finden einen schönen Anlass zum Austausch.

Der Kirchenchor Cäcilia mit seinen 60 Sängerinnen und Sängern veranstaltet in St. Suitbertus Weeg am Samstag zeitgleich mit St. Clemens seinen Pfarrkarneval im Vereinshaus Weeg. Dort hat man wie in fast allen katholischen Gemeinden der Klingenstadt auch an die kleinen Jecken gedacht: Am Karnevalssonntag lädt die St. Sebastianus Schützenbruderschaft zum Kinderkarneval mit Spielen, Tanz, Lustigem sowie Essen und Trinken ein.

(pbm)