1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen

Solingen: Drei Jugendliche für brutalen Überfall verantwortlich

Solingen : Drei Jugendliche für brutalen Überfall verantwortlich

Nach einem brutalen Raubüberfall am 8. Juni im Walder Stadtpark hat die Polizei am vergangenen Mittwoch die Täter ausfindig gemacht. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal am Montag mitteilen, handelt es sich um einen 15-jährigen Solinger und einen 16-jährigen Leichlinger sowie eine 14-Jährige aus Solingen, die bei dem Überfall anwesend war.

In einer gemeinsamen Presseerklärung heißt es, dass die Solinger Kriminalpolizei die flüchtigen Räuber durch umfangreiche Ermittlungen schnell ermitteln konnte. Auf ihre Spur kam die Kripo, als drei Jugendliche nach dem Überfall vergeblich versuchten, die entwendete EC-Karte bei einem Geldinstitut einzusetzen. Mit Hilfe von Bildern aus einer Überwachungskamera und einer intensiven Suche im Stadtgebiet konnten die Polizisten am vergangenen Mittwoch die Täter ausfindig machen.

Das Trio traf bereits vor der Tat in einem Linienbus auf ihr späteres Opfer. Bei dem anschließenden gemeinsamen Aufenthalt im Park schlugen sie dem alkoholisierten Geschädigten mehrfach mit einer Glasflasche ins Gesicht. Den Schwerverletzten ließen die flüchtenden Täter, nachdem sie zuvor noch dessen Geldbörse entwendet hatten, einfach zurück.

Alle Beteiligten sind der Polizei bereits bekannt und waren zum Teil als Vermisste ausgeschrieben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Solingen Haftbefehl gegen die beiden Haupttäter. Seitdem befinden sich der 15- und der 16-Jährige in Untersuchungshaft. Den Beschuldigten drohen wegen schweren Raubes Jugendstrafen oder andere Sanktionen nach dem Jugendgerichtsgesetz.

(ots)