Rommerskirchen: Schlager- und Oldienacht in Ramrath-Villau hat Jubiläum

Zum zehnten Mal in Rommerskirchen : Schlager- und Oldienacht feiert Jubiläum

Die Veranstaltung gibt es seit zehn Jahren und soll diesmal die größte aller bisherigen Auflagen werden. Stargäste sind Graham Bonney, die Band „Pures Glück“ und Ross Antony.

Die Wurzeln liegen in Widdeshoven. Zehn Jahre ist es her, dass dort Rommerskirchens erste Schlager- und Oldienight stattfand, damals in der dortigen Festhalle und nur mit einem Discjockey, wie sich Organisator Andreas Schiffer vom Veranstalter A-Team erinnert. Dass er mit dem Angebot einen Nerv getroffen hatte, hatte sich aber schon bei der Premiere herausgestellt: 300 Besucher kamen, und schon im Jahr darauf wich man in ein Zelt auf dem Schützenplatz in Ramrath aus. Und das wiederum musste im Jahr darauf aufgrund des weiter steigenden Interesses bereits vergrößert werden. Jetzt feiert die Veranstaltung ihr zehnjähriges Bestehen, und Andreas Schiffer ist davon überzeugt, dass er am Samstag, 23. März, im Ramrather Festzelt die früheren Veranstaltungen erneut toppen kann.

„Man kann jetzt schon absehen, dass es die größte Schlager- und Oldienight werden wird, die es bis jetzt gegeben hat“, sagt Schiffer, der das Programm auf drei Acts erweitert hat. Diesmal hat er einen Altmeister, eine Band und einen Musiker, Moderator und Entertainer in Personalunion verpflichtet: Vor das Publikum treten der mittlerweile 75 Jahre alte Graham Bonney, das Schlager-Duo „Pures Glück“ sowie Ross Antony. Graham Bonney, der früher Charterfolge mit Songs wie „Hey little Lady“, „Papa Joe“ oder „Anneliese“ feierte, kann übrigens darauf verweisen, ein Stück „ZDF-Hitparade“-Geschichte mitgeschrieben zu haben:1969 war er mit dem Titel „Wähle 3-3-3“ in der ersten Ausgabe der legendären Musiksendung aufgetreten.

An der nunmehr zehnjährigen Geschichte der Schlager- und Oldienight wiederum haben viele andere Künstler mit in der Szene bekannten Namen mitgeschrieben: Chris Roberts war dabei, Christian Anders ebenfalls und auch Geier Sturzflug. Im vergangenen Jahr rockten die KaiserBeats aus Osnabrück die Party, gut 600 Besucher hatten ihren Spaß. Kurios: Damit konnte er deutlich mehr Leute anlocken, als der Ort Einwohner hat. Sehr gerne erinnert sich Andreas Schiffer an den Gig mit dem damals 70 Jahre alten Chris Andrews vor sechs Jahren. „Das ist echt ein super Typ“, lautete sein Urteil im Rückblick. Andrews Show sei klasse gewesen. Aufregung gab es 2015 um Christian Anders. Dessen Management hatte den Auftrittstermin versehentlich doppelt vergeben. Doch auch diese Hürde wurde genommen: Anders wurde mit einem Sportflugzeug aus Dresden nach Köln geflogen und schaffte es von dort schließlich tatsächlich noch auf die Ramrather Bühne – wenn auch mit rund dreiviertelstündiger Verspätung.

Wer diesmal bei der Jubiläumsausgabe der Schlager- und Oldienight in Ramrath live mit dabei sein möchte, sollte nicht mehr allzu zu lange zögern. Denn ein Großteil der Karten sei schon verkauft worden, informiert der Organisator. „Im Moment stehen wir vor der Entscheidung, ob wir das Zelt für dieses Jahr vergrößern oder nicht“, fügt der in Oekoven aufgewachsene Schiffer hinzu, der sich aber inzwischen auch in Ramrath niedergelassen hat.

Mehr von RP ONLINE