1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Jugendfußball: Kapellen geht ins Entscheidungsspiel

Lokalsport : Jugendfußball: Kapellen geht ins Entscheidungsspiel

Die führende Kraft im Jugendfußball bleibt der SC Kapellen. Neben den bereits qualifizierten B- und C-Junioren haben die A-Junioren noch die Möglichkeit auf den Einzug in die Niederrheinliga.

A-Junioren Der SC Kapellen hat sein Heimspiel gegen die SpVg Schonnebeck deutlich mit 6:1 (3:0) gewonnen. Matthias Holtz (2 Tore) Edrem Basaltin, Micahid Yilmaz, Marcel Pohl und Ahmet Yilmaz erzielten für den SCK die Treffer. "Wir haben offensiv die erhoffte Verbesserung gezeigt. Wir haben den nächsten Schritt gemacht", so Trainer Klaus Schütz. Am Sonntag (11 Uhr) wartet nun die TuRU Düsseldorf. Laut Internet hat Kapellen ein Heimspiel, Schütz traut dem Braten noch nicht ganz: "Es wäre schön, wenn es so wäre, aber eigentlich finden Entscheidungsspiele immer auf neutralem Platz statt." Zum Gegner meint Schütz: "Es wird eine schwere, aber durchaus lösbare Aufgabe für uns." Ohne Sieg, jedoch mit einer ordentlichen Leistung hat sich Neukirchen aus dem Wettbewerb verabschiedet. Gegen den Tabellenführer Büderich verlor die SG N/H nur mit 0:2 (0:1). "Wir waren über weite Strecken ebenbürtig", fand Coach Dieter Schläger und fügte an: "Ich möchte mich bei den Jungs bedanken, ich bin wirklich sehr zufrieden." Im kommenden Jahr wird es aus Personalmangel keine Neukirchener A-Jugend geben.

  • Die C-Junioren des SC Kapellen (gelbe
    Fußball : SF Neersbroich erkämpfen Entscheidungsspiel
  • Jugendfußball : Heimisches Junioren-Trio peilt Niederrheinliga an
  • Lokalsport : Jugendfußball: Weißenberg und SCK gastieren in Velbert

B-Junioren Während Kapellen souverän in die Niederrheinliga eingezogen ist, verpasste Nievenheim das Entscheidungsspiel der Zweitplatzierten nur knapp. Gegen Richrath reichte das 2:2-Unentschieden (2:0) am Ende nicht. Jannik Weyers hatte den VdS mit seinem Doppelpack in Führung gebracht und die Türe zum Endspiel aufgestoßen, doch Trainer Ralf Helmer erklärte: "Hintenraus fehlte die Kondition." Dennoch er begeistert: "Das war ein sensationelles Spiel, mit ein bisschen mehr Glück hätten wir es geschafft." Bei einem Sieg wäre Nievenheim auf den VfB Hilden getroffen und hätte noch in die Niederrheinliga einziehen können. "Ich bin super stolz und glücklich. Wir haben eine tolle Qualifikation gespielt", lobte Helmer trotz des verpassten zweiten Platzes.

C-Junioren Erneut ordentlich unter die Räder gekommen sind die Kreisvereine: Rosellen beendet die kurze Spielrunde mit einer 1:9-Pleite (0:3) in Remscheid, Grevenbroich verlor sogar mit 0:17 (0:10) in Solingen. Mark Plam traf für den SV.

(fes-)