Neersbroicher Fußballer kämpfen um Niederrheinliga

Fußball : SF Neersbroich erkämpfen Entscheidungsspiel

Die A-Jugend-Fußballer der Sportfreunde können den Sprung in die Niederrheinliga noch schaffen. Kapellen ist ausgeschieden.

Der Jugendfußball im Kreis Grevenbroich/Neuss steht vor einem neuen Tiefpunkt: In der B- und C-Jugend des SC Kapellen haben sich bislang nur zwei Teams für die kommende Saison in der Niederrheinliga qualifiziert. In der A-Jugend kann in den Sportfreunden Neersbroich eine weitere Elf aus dem Rhein-Kreis noch den Sprung schaffen, auch die B-Junioren des TuS Reuschenberg hoffen noch.

A-Junioren Der SC Kapellen hat die Qualifikation zur Niederrheinliga zum dritten Mal in Folge verpasst. Das „Endspiel“ beim FSV Duisburg ging vor 275 Zuschauern mit 1:2 (0:2) verloren. „So ist das halt im Fußball. Wenn du sieben, acht klare Torchancen nicht machst, dann verlierst du“, sagte Trainer Björn Feldberg, der in Duisburg einen Sieg gebraucht hätte. Die Gastgeber nutzten ihre Gelegenheiten in der ersten Hälfte eiskalt aus, nach dem Kapellener Anschlusstor wäre der Ausgleich möglich gewesen. „Da hätten wir frei vor dem Tor das 2:2 machen können. Dann wäre noch etwas passiert“, glaubt Feldberg, der zugab: „Wenn du in zwei Quali-Spielen zehn Hundertprozentige nicht machst, hast du es auch nicht verdient. Wir haben uns spielerisch nichts vorzuwerfen. Bis auf die Chancenverwertung.“

Die Sportfreunde Neersbroich haben die Qualifikation auf direktem Wege verpasst. Im Fernduell mit den SF Hamborn hätten sie bei der DJK Arminia Lirich einen Sieg mit acht Toren Differenz gebraucht, das 4:2 (4:1) war nicht genug. Nach Toren von Nils Dürselen, Simon Hübner und zweimal Vincent Nowas führten die Gäste zwar bereits nach 31 Minuten mit 4:0, mehr kam aber nicht dazu. Als einer der vier besten Gruppenzweiten haben die Neersbroicher allerdings weiterhin die Chance auf die Niederrheinliga. Am kommenden Sonntag findet ein Entscheidungsspiel auf neutralem Boden statt, der Gegner wird noch ausgelost. Der SV Rot-Weiß Elfgen hat sein letztes Spiel beim Cronenberger SC mit 1:5 (0:2) verloren und geht damit punktlos aus der Qualifikationsrunde.

B-Junioren Der TuS Reuschenberg zählt zu den besten vier Zweitplatzierten und darf damit ebenfalls noch an einem Entscheidungsspiel am kommenden Sonntag teilnehmen. In einem spektakulären letzten Gruppenspiel beim Gruppensieger ETB Schwarz-Weiß Essen unterlag der TuS mit 5:6 (2:3). Einen schnellen 0:2-Rückstand holten die Gäste auf, später drehten sie ein 2:4 sogar in eine 5:4-Führung, nur um schließlich doch noch zwei extrem bittere Gegentore zu schlucken. Die Kapellener B-Jugend hatte sich in der Niederrheinliga bereits für die kommende Saison qualifiziert.

C-Junioren Der SC Kapellen hat sich mit einem 5:1-Sieg (0:1) über den VfB Solingen locker durchgesetzt und damit alle drei Gruppenspiele gewonnen. Ausgeschieden sind hingegen die anderen drei Vertreter: Der TSV Norf verlor auch sein letztes Spiel gegen Ratingen 04/19 deutlich mit 0:6 (0:2). Der SVG Weißenberg, die im Vorjahr den Sprung geschafft hatte, hätte beim OSC Rheinhausen ein Sieg gereicht. Durch die 0:1-Pleite (0:0) wurden die letzten Hoffnungen allerdings zunichte gemacht. Weißenberg beendet die Gruppe als Tabellenletzter. Gut sah es eigentlich auch für die SG Kaarst aus, der ein 1:1 (0:0) beim FSV Duisburg aber ebenfalls nicht reichte. Nach dem Führungstor in Minute 45 waren die Kaarster auf Siegkurs, dem Ausgleich eine Viertelstunde vor Abpfiff hatten sie aber nichts mehr entgegenzusetzen.

Mehr von RP ONLINE