Ratingen: Krampf im Gasfuß: Senior kracht in einen Balkon

Ungewöhnlicher Unfall: Krampf im Gasfuß: Senior kracht in einen Balkon

Im Einsatz waren der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus samt Notarzt sowie die Berufsfeuerwehr

(RP) Gegen 9 Uhr wurde bei einem ungewöhnlichen Autounfall ein 73 Jahre alter Mann verletzt. Er wollte an der Feldstraße rückwärts ausparken, erlitt aber nach eigenen Angaben einen Krampf in seinem rechten Fuß, der auf dem Gaspedal stand. Ungebremst fuhr er rückwärts über die Straße und über einen Bürgersteig, eher er mit hoher Wucht in einen Balkon krachte. Das Heck des Citroen C4 wurde völlig demoliert. Der Sachschaden beträgt mindestens 6.000 Euro.

Auch der Balkon und die Fassade wurden beschädigt. Der Schaden beziffert sich auf rund 1.500 Euro. Der 73-jährige Ratinger verletzte sich so schwer, dass er nach der Versorgung vor Ort mit notärztlicher Begleitung ins Krankenhaus transportiert werden musste. Das Fahrzeug wurde beim Aufprall so stark beschädigt und teilweise verkeilt, dass ein bloßes Herausfahren aus der misslichen Lage nicht mehr möglich war und ein Abschleppunternehmen zur Hilfe eilen musste. Im Einsatz waren der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus samt Notarzt sowie die Berufsfeuerwehr.

Zum Glück befanden sich keine Verkehrsteilnehmer auf Straße und Gehweg, als das Auto rückwärts aus der Parkbucht schoss. Foto: RP/Polizei Ratingen
Mehr von RP ONLINE