Feuer in Ratingen: Feuerwehr im Einsatz wegen 700 brennender Strohballen

Großeinsatz der Feuerwehr: 700 Strohballen brennen in Ratingen

700 brennende Strohballen haben die Ratinger Feuerwehr am Sonntag in Atem gehalten. Im Schwarzbachtal war sie mit einem Großaufgebot vor Ort. Der Einsatzleiter schließt Brandstiftung nicht aus.

Die Feuerwehr hat die Strohballen am Sonntagvormittag kontrolliert abbrennen lassen. Vor allem wollten die Einsatzkräfte verhindern, dass sich das Feuer im Stadtteil Schwarzbach weiter ausbreitet, heißt es von der Feuerwehr Ratingen. Am Mittag löschten die Einsatzkräfte nur noch Glutnester.

Die Wasserversorgung machte während des gesamten Einsatzes allerdings Schwierigkeiten. Weil der Ort sehr abgelegen ist, musste die Feuerwehr diese über eine Strecke von 1800 Metern aufbauen und zusätzlich einen Pendelverkehr einrichten.

  • Großeinsatz der Feuerwehr : 700 Strohballen brennen nieder

Der Einsatzhat bis zum frühen Nachmittag angedauert. Als Ursache schließt der Einsatzleiter vor Ort Brandstiftung nicht aus.

Im Einsatz waren rund 60 Wehrleute aus Ratingen-Mitte, Tiefenbroich, Lintorf, Breitscheid, Homberg und Schwarzbach der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Rettungsdienst der Städte Heiligenhaus und Ratingen.

(see)
Mehr von RP ONLINE