Heiligenhaus: Karnevalisten sortieren sich neu

Gründungs-Chefin Jennifer Butgereit nimmt Abschied vom Amt: Stabwechsel bei den Heljens-Jecken

Jennifer Butgereit erfand den Straßenkarneval in der Stadt neu. Jetzt geht sie.

(köh) Rein organisatorisch betrachtet,  bot die Mitgliederversammlung der Heljens-Jecken Grund zu Frohsinn. Immerhin steht der Verein für eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Man holte den Straßenkarneval zurück in die Stadt. Man stellte Karnevalszüge auf die Beine. Ergebnis: Die Stadt wurde von närrischen Besuchern geradezu gestürmt. In diesem Jahr gab es die erste Prunksitzung. Nur eines gab es (bisher) noch nicht: ein eigenes Heiligenhauser Prinzenpaar.

Drei Dutzend Mitglieder waren in den Dorfkrug gekommen - und es ging auch um Personalien. Zuvor aber gab es eine Bilanz des Vorsitzenden Daniel Tüch. Er erinnerte an das Sommerfest, zu dem hunderte Besucher gekommen waren. Außerdem rief er das Hoppeditzerwachen am 11.11.in Erinnerung, das ebenfalls ein voller Erfolg war. Die Kassenprüfer konnten die einwandfreie Kasse bestätigen und auf ihren Antrag wurde der Vorstand entlastet. Aber letztlich waren das alles nur Formalien. Denn im Anschluss verkündete Jennifer Butgereit ihren Rücktritt im Vorstand der Heljens-Jecken. Es war, wie Teilnehmer berichten, ein sehr emotionaler Auftritt der Gründungs-Vorsitzenden. Die Gründe für den Stabwechsel sind vielfältig: Da wäre zum einen die steigende Arbeitsbelastung durch die Aktivitäten des Vereins. Außerdem stehe sie vor zusätzlichen privaten Herausforderungen, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Ihre Bitte zum Abschluss ihrer Amtszeit: Die Mitglieder sollen den Verein so unterstützen wie bisher.

  • Heiligenhaus : Heljens-Jecken wünschen sich Kamelle

Der neue Vorstand der Heljens-Jecken sieht so aus: 1.Vorsitzender Daniel Tüch, 2.Vorsitzender Lothar Peters,1.Schatzmeisterin Heike Kulow, 2. Schatzmeisterin Carina Kulow und Schriftführerin Nathalie Schneider. Zur Unterstützung des Vorstandes gibt es nun außerdem vier Beisitzer, die an den Vorstandssitzung teilnehmen und eine beratende und unterstützende Funktion einnehmen. Das komplette Team freut sich auf die kommende Session und hat selbstverständlich schon eine ganze Reihe von Terminen festgezurrt. 18. Januar 2019: Einmarsch der Standarte ins Vereinsheim (Treffpunkt ab 17 Uhr auf dem Rathausplatz, 18 Uhr zieht man Richtung Aule Schmet). 1. Februar 2019: Karnevalssitzung in der Aula des Kant-Gymnasiums. Das Vorprogramm beginnt um 19 Uhr. 27. Februar 2019 : Narrenwecken auf dem Rathausplatz ab 16 Uhr. 28. Februar 2019: Sturm aufs Rathaus ab 11:11 Uhr. 2. März 2019: Karnevalszug um 14:11 Uhr. 6. März .2019: Aschermittwochsfeier ab 17 Uhr in der Aule Schmet.

Mehr von RP ONLINE