1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Rhein-Kreis Neuss: Wohnungeinbrüche nach gleichem Muster

Rhein-Kreis Neuss : Wohnungeinbrüche nach gleichem Muster

Am Montag kam es im Neusser Kreisgebiet zu mehreren Wohnungseinbrüchen. Dabei war die Arbeitsweise der unbekannten Täter nahezu identisch. Egal, ob sie sich ein Ein- oder ein Mehrfamilienhaus für ihre Aktivitäten ausgesucht hatten - die bevorzugte Vorgehensweise der Einbrecher bestand darin, durch Aufhebeln von Fenstern, Eingangs- oder Terrassentüren in die betroffenen Wohnungen einzusteigen.

In Dormagen schlugen die Täter gleich drei Mal zu. Als sie gegen 21:15 Uhr dabei waren, auf dem Eichhörnchenweg in Delhoven an einem freistehenden Einfamilienhaus die Terrassentür aufzuhebeln, wurde ein Bewohner durch Geräusche auf den Einbruch aufmerksam. Als er das Licht im Haus einschaltete, gaben die Täter unerkannt und ohne Beute gemacht zu haben, Fersengeld. Eine Beschreibung liegt nicht vor.

Am Morgen, zwischen 8:00 Uhr und 9:00 Uhr, gelangten Unbekannte ebenfalls in Delhoven in ein Einfamilienhaus auf der Hauptstraße.

In Delrath, auf der Pestalozzistraße, durchsuchten sie ein Einfamilienhaus nach Wertsachen. Der Einstieg gelang ihnen zwischen 7:30 Uhr und 20:30 Uhr.

Im Meerbuscher Stadtgebiet gab es Einbrüche in gleich zwei Einfamilienhäuser und ein Mehrfamilienhaus.

In Büderich, auf der Garten- und der Mozartstraße, drangen die Täter, zwischen 14:00 Uhr und 18:15 Uhr, auf identische Weise in zwei Einfamilienhäuser ein. In beiden Fällen wurden die Kellerfenster aufgehebelt. Das betroffene Mehrfamilienhaus befindet sich auf der Hegelstraße, ebenfalls in Büderich. Durch die zuvor gewaltsam geöffnete Eingangstür stiegen die Einbrecher in der Zeit von 8:40 Uhr bis 18:30 Uhr in eine Wohnung im zweiten Obergeschoß ein.

Neuss-Weckhoven blieb ebenfalls nicht verschont. Auf der Otto-Wels-Straße gelangten sie über den Balkon in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Obergeschoß. Die Tatzeit lag hier zwischen 4:45 Uhr bis 15:25 Uhr.

Auch in Grevenbroich und Jüchen waren Wohnungseinbrecher aktiv.
Zwischen 13:50 Uhr und 18:40 Uhr suchten sie ein Reihenhaus in Elsen, auf der Mathias-Esser-Straße auf. In Hochneukirch, Freiheitstrasse, hebelten sie an der Rückseite einer Doppelhaushälfte die Terrassentür auf. Dabei nutzten sie in der Zeit von 16:30 Uhr bis 19:45 Uhr die Abwesenheit der Bewohner.

Die Einbrecher hatten es in der Hauptsache auf Bargeld und diversen Schmuck abgesehen. Aber auch einen Fernseher, ein Notebook und sogar ein Paar Schuhe ließen sie mitgehen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Auswertung der Spuren dauert an. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Neuss unter der Telefon 02131 3000 jederzeit entgegen.