Neuss Jazzsommernacht rund um die Alte Post

Neuss: Jazzsommernacht rund um die Alte Post

Erst wird open air gespielt, dann geht es in den Veranstaltungssaal der Alten Post – bei der Jazzsommernacht rund um das Kulturforum.

Die Ferien sind zu Ende – und damit ist die Zeit der Neusser Jazzsommernacht gekommen. Am Freitag, 31. August, startet das große Jazzfestival, das der Gründer der Jazz-Reihe „Blue in Green“ in der Alten Post, Philipp van Endert, konzipiert hat, um 18 Uhr. Konzertorte sind rund um die Alte Post gruppiert, auf dem Vorplatz, im Foyer, im Garten und im großen Saal des Kulturforums (ab 21 Uhr).

Markus Segschneiders (übrigens ein gebürtiger Neusser) „Playground“ ist dabei, das brandneue Bandprojekt des Kölner Gitarristen, aus dessen Feder die Kompositionen des Quartetts stammen. Die Musik ist individuell und modern, knüpft aber auch an klassische Jazzrock- oder auch progressive Rock-Tugenden an.

Das Tobias Weindorf Trio um den Kölner Jazzpianisten Weindorf kommt ebenfalls – ein Trio, besetzt mit zwei renommierten Musikern der deutschen Jazzszene: mit zwei „alten Hasen“ des NRW-Jazz, dem Düsseldorfer Schlagzeuger Peter Weiss und dem Bonner Bassisten Gunnar Plümer.

  • Neuss : Lajos Dudas und Philipp van Endert im Klanglabor

Die Band Groovin High schließlich begeistert Freunde von kraftvollem Fusion-Sound und knackigem Jazz-Funk. Musik von John Scofield, Nils Landgren, David Sanborn und Dave Weckl trifft auf eine groovende Rhythmusgruppe und energetisches Spiel voller Freude und Virtuosität.

Info Neustraße 28, heute, ab 18 Uhr, Eintritt frei, Spenden sind wie immer willkommen

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE