Alte Hauptstraße Rosellerheide gesperrt

Baustelle für Verkehrsberuhigung in Neuss: Sperrung der Alte Heerstraße in Rosellerheide

Die „Alte Hauptstraße“ wird vom kommenden Dienstag, 4. September, an für die Dauer von etwa sechs Wochen zum Teil voll gesperrt. Das teilte jetzt die Stadtverwaltung unter Verweis auf ein Bauvorhaben mit, das zu einer Verkehrsberuhigung führen soll.

Nach Angaben der Behörde soll die Fahrbahn der Alten Hauptstraße auf einer Länge von rund 30 Metern eingeengt werden. Üblich sind mindestens 4,50 Meter, die neue Straße soll im Querschnitt an dieser Stelle nur 3,50 Meter breit sein. Die so von der Fahrbahn abgetrennte Fläche soll genutzt werden, um an der Straße (endlich) einen Gehweg anzulegen. Ein ähnliches Vorhaben war vor einem Jahr in Allerheiligen im Bereich der Altebrücker Straße nach zehn Jahren Planung aufgegeben worden. Dort konnte mit Anwohnern, die etwas von ihrem Grundstück für den Gehweg abgeben sollten, keine Einigkeit über einen Kaufvertrag erzielt werden.

An der Alten Hauptstraße wird der südlich vorgelagerte Gehweg verbreitert. In dem Teilstück der künstlich geschaffenen Einengung wird die Fahrbahn zudem um sechs Zentimeter angehoben. Auch diese „Schwelle“ soll Autofahrer bremsen. Im Zusammenhang mit der „Anrampung“ wird zudem die Einmündung in die Hans-Peter-Keller-Straße verbessert.

  • Neuss : Stadt gibt Ausbau-Pläne für Altebrücker Straße auf

Der neue Gehweg wird mit Betonsteinen gepflastert, der nördliche entsprechend angepasst. Auch die Fahrbahndecke wird im Zuge der Arbeiten saniert und eine Senke neu gesetzt.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE