Neuss: Beim Schützenfest in Weckhoven sind fast 500 Aktive dabei

Schützenverein Weckhoven : Beim Schützenfest sind fast 500 Aktive dabei

Wenn am kommenden Samstag Oberst Johannes Steinhauer an seinem Ehrenabend das Regiment übernimmt, werden vom 25. bis 28. Mai fast 500 Aktive zum Schützenfest aufmarschieren. Und es gibt bereits einen Königsanwärter: Jonas Sickel (28) und Ehefrau Sonja wollen als neues Königspaar den Verein repräsentieren.

Genau passend zum 25-jährigen Besteheen ihres Zuges„Erfttreu“. Bei der jüngsten Generalversammlung in der Gaststätte „Davids im Engels“ konnte Präsident Dieter Moll neben Ehrenpräsident Dietmar Lenerz auch die Ehrenmitglieder Herbert Bolten und Martin Kluth begrüßen. Um dann gleich dem neuen Gildemajor Dominik Merten die noch ausstehende obligatorische Vorstandsnadel zu überreichen. Michael Knuppertz (2. Schriftführer) und Christian Krüll (2. Kassierer) sowie Manuel Knuppertz, der bislang das Amt des 2. Kassierers ausgeübt hatte (jetzt 1. Schriftführer) hatten die bereits bei der ersten Generalversammlung bekommen.

Weil die Kardinalsfrage im Februar mit einem deutlichen Zoch-Zoch beantwortet worden war, informierte Oberst Steinhauer kurz über die schützenfestlichen Termine vom samstäglichen Kindergarten-Umzug, über Aufmärsche, Paraden, Frühschoppen und Bälle bis hin zum Festzug mit Hofstaat am Dienstag.

Wobei Präsident Moll besonders stolz darauf ist, dass zum Kindervergnügen am Montag mit Kindergarten und Schulen etwa 100 Mädchen und Jungs erwartet werden. Zum Stadtteilfest am 29. Juni sieht sich der Schützenverein selbst gefordert: „Es ist ein Nachmittag für und mit den Bürgern. Das Gemeinsame soll an erster Stelle stehen. Wir machen mit. Und wenn etwas in der Kasse bleibt, soll das ein Beitrag zu einem neuen Ständebaum sein, an dem sich der Schützenverein auch finanziell beteiligen will“, so Präsident Moll.

Der Oberstehrenabend am kommenden Samstag steht ganz im Zeichen verschiedener Schießwettbewerbe: Ermittlung des Schülerkönigs, des Jungschützenkönigs, Preisvogelschießen, Schießen um die Königswürde, Vorbeimarsch am Oberst und den neuen Majestäten bis zum Partyabschluss im Festzelt. Dann sind es nur noch 22 Tage bis zum Heimatfest.

(ho)
Mehr von RP ONLINE