1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Fünf Fakten zum Orden der Neusser Augustinerinnen

Orden aus Neuss : Die Augustinerinnen

1. Der Orden Die Gemeinschaft der „Barmherzigen Schwestern nach der Regel des Heiligen Augustinus“ wurde 1846 in Neuss gegründet.

2. Die Ordensgründerin Ordensgründerin war Mutter Johanna Etienne, die am 1. April 1805 in Grimlinghausen geboren wurde. Sie starb am 28. März 1881 in Neuss. An sie erinnert ein Straßenname in Grimlinghausen, vor allem aber das nach ihr benannte Krankenhaus in der Nordstadt.

3. Die Konvente Mutterhaus der Neusser Augustinerinnen ist das Kloster Immaculata. Einen zweiten Konvent gibt es noch in Viersen. Dem Orden gehören noch 34 Nonnen an.

4. Die Leitung Geführt wird die Kongregation von einem Generalrat, mit der Generaloberin an der Spitze. Schwester M. Praxedis, seit 2008 in dieser Position, konnte nach zwei Wahlzeiten nicht mehr kandidieren.

5. Ordenszweck Der Orden kümmert sich um alte, kranke und bedürftige Menschen. Seine Einrichtungen überführte er in die Stiftung „Cor Unum“. Sie werden von der St.-Augustinus-Gruppe im caritativen Sinne des Ordens fortgeführt. -nau

(-nau)