Betrug und Fahren ohne Führerschein: Gesuchter Düsseldorfer in Neuss gefasst

Betrug, Bedrohung und Fahren ohne Führerschein : Gesuchter Düsseldorfer wurde in Neuss festgenommen

Am Mittwochmorgen hat die Bundespolizei einen Mann im Neusser Hauptbahnhof festgenommen. Der Düsseldorfer hatte gleich drei Haftbefehle offen.

Die Beamten kontrollierten gegen 9.45 Uhr einen 28-jährigen Mann aus Düsseldorf und stellten fest, dass er gleich drei Haftbefehle offen hatte. Das teilt die Bundespolizei mit.

Die Staatsanwaltschaft Kleve hatte den Düsseldorfer wegen einer Bedrohung zu einer Geldstrafe von 378,50 Euro oder einer Freiheitsstrafe von 15 Tagen verurteilt. Wegen eines Betrugs sollte er 661,50 Euro Geldstrafe zahlen oder ersatzweise eine Haft von 47 Tagen antreten. Hinzu kommt, dass er vorsätzlich ohne Führerschein gefahren ist. Ihm wurde die Fahrerlaubnis für 18 Monate entzogen, zudem wurde er zu einer Geldstrafe von 2737 Euro oder einer Haft von 175 Tagen verurteilt. Das Geld konnte der Verurteilte nicht zahlen.

Die Bundespolizei hat ihn festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

(ubg )
Mehr von RP ONLINE