1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Wenn das Mittelalter im Gewerbepark trödelt

Neukirchen-Vluyn : Wenn das Mittelalter im Gewerbepark trödelt

Rund 250 Attraktionen warten beim Gewerbeparkfest am 10. Juni auf die Besucher. Neu sind eine Bio-Meile und ein Markt mit historischem Handwerk. 20 Firmen öffnen ihre Türen für interessierte Gäste.

Mit einem Mittelalter-Markt, einer Biomeile, zwei neuen Bühnen mit durchgehendem Programm und vielen weiteren Attraktionen lockt das diesjährige Fest im Gewerbepark Nord. 20 der rund 70 im Park vertretenen Firmen öffnen am 10. Juni ihre Türen. Gleichzeitig werden die Anwohner wieder ihren überaus beliebten Garagentrödel arrangieren. Alles in allem warten rund 250 Aktionen an diesem Sonntag auf die Besucher.

Alle zwei Jahren laden die Unternehmen des Gewerbeparks Neukirchen-Nord gemeinsam mit dem Stadtmarketing zum Gewerbeparkfest ein. Unter ihrem Motto "Neukirchen-Nord - Ihre Experten vor Ort" präsentieren die Unternehmen ihre Leistungen und Produkte, zwischen 11 und 18 Uhr. Sie öffnen die Türen und stellen ihre Betriebe vor. Es gibt interessante Einblicke in Backstuben, Schreinereien bis hin zu Drehmaschinen oder Fotostudios. Hinzu kommen Führungen durch den Enni Solarpark.

Das Veranstaltungsgelände am verkaufsoffenen Sonntag erstreckt sich über die Hochstraße (ab Neukirchener Ring), die Raiffeisenstraße und die Weserstraße. Der Bereich ist während des Gewerbeparkfests für den Verkehr gesperrt. Ebenso besteht auf dem Gelände Parkverbot. Besucher werden gebeten, die Veranstaltung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Rad zu besuchen. Der Parkplatz des Aldi-Marktes an der Andreas-Bräm-Straße steht Anreisenden mit dem Auto zur Verfügung. Ebenso kann der Parkplatz am Fuß der Halde Norddeutschland genutzt werden. Von beiden Parkplätzen aus bringt ein Pendelbus Besucher zum Veranstaltungsgelände.

Neu sind in diesem Jahr die beiden Bühnen. Eine wartet im Wendehammer der Raiffeisenstraße mit einer besonderen Attraktion auf. Beim Mitsing-Frühschoppen von 11 bis 13 Uhr sollte gute Stimmung garantiert sein. "Die drei Herren aus Moers" nutzen die Bühne für ihre Open Air Premiere und freuen sich auf ein stimmgewaltiges Publikum. Auf der Hochstraße feiert "Kfz Spoljar" mit einer zweiten Bühne, Liveband und DJ sein Firmenjubiläum.

Die Rallye durch die Betriebe wird sicherlich wieder eine Herausforderung - auch für die jüngeren Besucher. Ausgestattet mit einer der Stempelkarten gilt es, alle gelisteten Betriebe zu finden und sich dort Stempelabdrucke abzuholen. Die ausgefüllten Karten nehmen an einer Tombola teil. Auch an den einzelnen Ständen wie bei der Sparkasse am Niederrhein oder bei Möbel Rüsen locken Hauptpreise wie eine Harley Davidson bei unterschiedlichen Gewinnspielen.

Am Averdunkshof findet in diesem Jahr erstmals ein Mittelaltermarkt statt, der die Besucher des Gewerbefests mit Met, einem Walhalla Karussell, Skriptorium und historischem Handwerk mitnimmt auf eine Reise in die Vergangenheit. Bei der Biobäckerei Schomaker lädt ein Bio-Markt die Besucher ein, lokale und regionale Bioprodukte zu entdecken. Fast schon traditionell darf natürlich das Badewannen-Rennen von Systembad van der Ende und Kensho nicht fehlen. Die Organisatoren freuen sich bereits auf rasante und spaßige Duelle.

Um 15 Uhr öffnet im benachbarten Mühlenfeld der Enni-Solarpark für interessierte Besucher seine Pforten und bietet eine informative Führung rund um die Themen Photovoltaik und erneuerbare Energien an. Der Pendelbus von Schlothmann-Reisen bringt die Besucher eine Viertelstunde vor Beginn dorthin.

Die vielen Programmpunkte zum Gewerbeparkfest präsentieren die Unternehmen auch auf ihrer gemeinsamen Website unter www.gpnn.de.

(RP)