Stimmungsvoller Martinsmarkt in Vluyn

Fest an der Dorfkirche : Stimmungsvoller Martinsmarkt in Vluyn

Stadtmarketing und Werbering laden für das Wochenende 9. und 10. November an die Dorfkirche ein. Am Sonntag öffnen die Geschäfte.

Mit dem traditionellen Martinsmarkt in Vluyn begrüßen die rund 65 Aussteller und die Veranstalter die kältere Jahreszeit. Stimmungsvoll ist die Veranstaltungsfläche rund um die evangelische Kirche mit Kirchplatz und dem angrenzenden Schulplatz. Lichterketten, Laternen und Martinsfackeln sorgen für das Ambiente. Die Aussteller laden zum Flanieren, Verkosten und Shoppen ein. Stadtmarketing, Werbegemeinschaft mit dem örtlichen Arbeitskreis wie die Veranstaltergemeinschaft Gaudium haben ein stimmungsvolles Programm für beide Tage vorbereitet.

Einen festen Standort haben bei dem inzwischen jährlich stattfindenden Markt die Fördervereine. Ein schönes Bild geben die 14 weißen Pagoden als Allee entlang des Weges vor der Kirche ab. Kunsthandwerk und Artikel aus eigener Produktion machen den Reiz dieses Martinsmarktes aus. Vertreten sein wird wieder der Münzsäger wie auch ein Stand mit Töpferware. Neu ist eine Korbflechterei und ein Stand mit Origami-Arbeiten.

Der Weg entlang der Ehrendenkmäler wird bei einsetzender Dämmerung mit Lichterketten beleuchtet „und gibt ein schönes, stimmiges Bild“, verspricht Frank Gehrke von Gaudium. Für Strom sorgt das nahegelegene Unternehmen Paradies.

In Höhe des Kirchplatzes können Kinder Bungee-Springen oder an anderer Stelle Karussell fahren. Wie im vergangenen Jahr auch ändert sich die Aufstellung rund um den Kirch- und Schulplatz nicht. Eine sichere kulinarische Anlaufstelle ist auf dem Schulplatz der Stand der Landfrauen gemeinsam mit den Ortsbauern. Der Heimat- und Verkehrsverein Vluyn lädt zu Fisternölleken ein. Hinzu kommen die anderen Stände mit Leckereien und Getränken.

Das Martinsspiel mit dem Heiligen Martin hoch zu Ross findet am Samstag, 17.30 Uhr, auf dem Schulplatz statt. Entsprechend sind die kleinen Besucher mit ihren Laternen eingeladen, sich an der Martinsgeschichte zu beteiligen. Gleichzeitig ziehen die Schulkinder der Antoniusschule am Samstag durch den Ort. In Neukirchen ist am Sonntag der Martinsumzug.

Ein hochklassiges Programm hat die evangelische Kirchengemeinde mit Konzerten auf die Beine gestellt. Mit dabei sind Querbeat, mittendrin, No Noise, Seasons of Musical, Choract und ein Orgelkonzert mit Raphael Thöne. Am Samstag, 17 Uhr, lädt die Kirche zum Gottesdienst „Angedacht“ ein. Auf der Musikbühne vor der Kirche treten verschiedene Singer/Songwriter wie Angelina Kahlke, Noah Warwel, Theresa Cherchi und Jona Morka auf. Die Programmelemente wechseln sich zeitlich ab, so dass es zu keinen Überschneidungen kommt. Finanziert werden die Auftritte vom Sponsorenkreis Wirtschaft und Kultur.

Am Sonntag öffnen die Geschäftsleute von 13 bis 18 Uhr ihre Läden.