Handmade-Markt in Rheurdt: 30 Aussteller zeigen ihre Unikate.

Handmade-Markt in Rheurdt : 30 Aussteller zeigen ihre Unikate

Der Handmade-Markt lockt am Samstag zum Maurischen Pavillon. Künstler und Handwerker präsentieren dort ihre Arbeiten – und zeigen, wie sie entstehen.

Erneut öffnet der Handmade-Markt rund um den Maurischen Pavillon an der Vluyner Straße, am Ortsausgang Vluyn/Richtung Schaephuysen, seine Pforten. Am Samstag, 26. Oktober, 10 bis 16 Uhr, bieten knapp 30 Aussteller ihre handgefertigten Produkte an.

„Wir setzen erneut den Schwerpunkt auf Design, Kunst und Kunsthandwerk“, sagt Veranstalter Andreas Engelen. „Wir haben Künstler, die ihre Bilder und Bildhauerarbeiten, Keramik und Schmuck präsentieren. Textiles wie Genähtes und Gestricktes ist ebenfalls vertreten“, so Engelen. Neu hinzugekommen ist ein Drechsler, der sich bei seiner Arbeit über die Schultern schauen lässt. Wieder mit dabei: der Steinmetz, der ebenfalls vor Ort sein Handwerk zeigt. Neuen kreativen Ideen zeigt sich Veranstalter Andreas Engelen aufgeschlossen gegenüber. Auch eine Seifenmacherin hat sich angemeldet.

„Ich glaube, dass wir erneut einen interessanten Mix für unsere Besucher zusammengestellt haben“, so der Veranstalter. Mancher Aussteller des Herbstmarktes kommen aus dem weiteren niederrheinischen Umland. Total lokal: der Förderverein vom Julius-Stursberg-Gymnasium (JSG), der den beliebten Tombola-Kalender für fünf Euro anbietet. Der Erlös kommt der schulischen Arbeit des Fördervereins zu gute. Mit ins Paket der Veranstalter Andreas Engelen und Christian Gutmann gehört ein kulinarisches herzhaft-süßes Angebot sowie verschiedene Getränke. Wie schon in den letzten Jahren ist es dank der Kooperation mit Familie von der Leyen möglich, entlang des Erdbeerfeldes zu parken. Die Parkflächen sind ausgewiesen. Ein Parken entlang der Vluyner Straße in Richtung Schaephuysen (L140) ist verboten, die Flächen sind daher abgesperrt. Besuchern aus der Nähe wird empfohlen, mit den Rad oder zu Fuß zu kommen.