1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Sportgemeinschaft setzt auf gefilterte Luft

Sportgemeinschaft Neukirchen-Vluyn : Sportgemeinschaft setzt auf Sicherheit und gefilterte Luft

Die Sportgemeinschaft Neukirchen-Vluyn hat ein Luftfiltergerät für den Gymnastikraum des Vereinsheims angeschafft. Warum die SG in die Zukunft investiert, erläutert der Vorsitzende Franz Frings.

Die Sportgemeinschaft (SG) Neukirchen-Vluyn hat in die Zukunft investiert. Im Gymnastikraum des Vereinsheims an der Holtmannstraße steht ein betriebsbereites Luftfiltergerät. Vom schrankhohen Gerät versprechen sich der geschäftsführende Vorstand mit Franz Frings wie auch Geschäftsführerin Regina Masurkewitsch viel.

„Das Corona-Virus bleibt, auch wenn die Impfung für uns alle der Lichtblick am Ende des Tunnels ist. Als Verein setzen wir weiter auf unser Hygienekonzept und damit auf Sicherheit, damit in unserem Gymnastikraum nach Corona wieder Kurse stattfinden können. Besonders denke ich die Rehakurse im Bereich Orthopädie und Angebote zur Krebsnachsorge. Für all unsere Teilnehmergruppen ist es wichtig, eventuelle Risiken soweit wie möglich runterzufahren. Und das schaffen wir mit dem Trox-Luftfiltergerät“, so Franz Frings.

95,5 Prozent filtert das Gerät an Feinstaub, Bakterien und Viren aus der Luft. Geplant ist ebenfalls der Einsatz einer so genannten CO2-Ampel. Aktuell ruhen coronabedingt alle SG-Angebote.

  • Statt einem großen Festival gab es
    Dong Open Air : Ungewissheit macht Veranstaltern in Neukirchen-Vluyn zu schaffen
  • Gerade die Gastronomie leider sehr unter
    Handel in Neukirchen-Vluyn : Digitaler Austausch: Den Neustart gestalten
  • Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach
    Durchsuchung in Neukirchen-Vluyn : Bundespolizei: Schlag gegen Schleuserbande

„Wir haben allerdings online-Angebote. Übungsleiterin Svenja Tripp beispielsweise ist online bei ihren Kursteilnehmenden. Der Kontakt untereinander bleibt bestehen. Der Nachteil ist, dass nicht unmittelbar bei den Übungen korrigiert werden kann. Online bleibt ein Behelf“, so Frings.

Er setzt wie alle Sportbegeisterten auf mögliche erste Lockerungen. Die städtischen Sportaußenanlagen wie Hallen bleiben in Anbetracht der Infektionslage noch geschlossen. „Ich finde es schwierig, wenn nach aktueller Coronaverordnung auf einer Außensportanlage zwei Personen Sport machen dürfen und dabei fünf Meter Abstand zum Nächsten halten müssen“, so Frings. „Rund 90 Prozent unserer Angebote konzentriert sich auf den Hallensport. Klar, Mitglieder sind mit der derzeitigen Situation nicht zufrieden und treten aus. Wir haben bereits unsere Vereinsbeiträge reduziert. Anders als die Fitness-Studios sind wir kein Wirtschaftsbetrieb. Wir warten ab“, so der Vorsitzende.

Dennoch stimmt ihn die sportliche Ausrichtung der Stadt mit Bauaktivitäten positiv. Die zentrale Fußballanlage ist im Bau. Der Neubau der Turnhalle an der Tersteegen-Grundschule, Jahnstraße, läuft und soll voraussichtlich im Herbst fertiggestellt sein. „Das Ziel ist in Sicht und wird alle Sportfreunde freuen. Wir haben das erste Mal über die Notwendigkeit eines solchen Neubaus 1989, also vor über 30 Jahren, gesprochen“, so Frings.

Weitere Informationen zur Sportgemeinschaft Neukirchen-Vluyn gibt es im Internet unter www.sg-neukirchen-vluyn.de.