Komödie „Ketten der Liebe“ in Nettetal

Nettetal : Rasante Komödie im Seerosensaal

Mit der turbulenten Komödie „Ketten der Liebe“ in der Inszenierung des Tourneetheaters Thespiskarren beginnt am Freitag, 20. September, im Haus Seerose (Steegerstraße 38) in Lobberich die Spielzeit 2020/2021 von Nettekultur.

Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr.

Worum geht es in der Komödie von Tom Gerhardt und Franz Krause? Der Softrocker Andy Roth versteht, seine Fans mit gefühlvollen Balladen in seinen Bann zu ziehen. Hinter der Kuschel-Fassade verbirgt sich jedoch ein Zyniker und Choleriker, der bei der kleinsten Widrigkeit aus der Haut fährt. Ohne Skrupel betrügt er seine Ehefrau mit der Agentin. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere scheint es im Leben des Frauenschwarms jedoch eine jähe Wendung zu geben. Kurz vor einem ausverkauften Konzert soll er sich mit einem Fan treffen, den das Regionalfernsehen angeschleppt hat. Und das ist kein Geringerer als Mathias Bommes. Der eingefleischte Groupie konfrontiert nicht nur Andys Agentin mit einem „prickelnden“ Detail aus dem ausschweifenden Liebesleben des Sängers, sondern involviert auch noch die Presse in die brisante Angelegenheit. Andy ist zunehmend überfordert mit dem Fan, den er nicht wieder loswird: Kaum hinauskomplimentiert, taucht Bommes immer wieder auf, denn er glaubt, Andys Probleme zu kennen. Schlimmer noch, er glaubt, die Lösung zu kennen. Und bei dem Versuch, seinem Idol zu helfen, geht so ziemlich alles schief, was schiefgehen kann, bis Andys Karriere tatsächlich auf dem Spiel steht.

Neben Tom Gerhardt, der schon in „Dinner for Spinner“ begeisterte. spielt Dustin Semmelrogge die zweite Hauptrolle. In weiteren Rollen werden Swantje Riechers, Fabienne Hesse, Armin Riahi und Claudia van Veen auf der Bühne stehen.

Eintrittskarten können zum Preis von 13 Euro bis 22 Euro online unter www.nettetheater.de erworben werden. Ermäßigte Eintrittskarten kosten zwischen acht und 14 Euro. Außerdem sind die Eintrittskarten bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Lobberich, Telefon 02153 898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de, dem Bürgerservice im Rathaus, Doerkesplatz 11, Telefonnummer 02153 898-0 sowie den Vorverkaufsstellen erhältlich.

(RP)
Mehr von RP ONLINE