Judo: Gladbacher Judo festigt Stellung im Rheinland

Judo: Gladbacher Judo festigt Stellung im Rheinland

Die Rheinland Open für Judokas der U14, U17 und der Senioren, das der 1. JC Mönchengladbach am Wochenende zum sechsten Mal veranstaltete, ist eines der Sportereignisse, bei denen die Jahnhalle an ihre Grenzen gerät.

Mit fünf Kampfflächen, den Richtertischen, einem Verkaufsstand und an beiden Tagen mehr als 300 Sportlern geht kaum noch etwas in Gladbachs größter Sporthalle. "Wir haben die Zahl von 600 Aktiven wieder knapp übertroffen, was uns zum dritten Mal gelungen ist", freute sich der Vorsitzende Erik Goertz. "Die fünfte Kampffläche macht es möglich, das Ganze gut hinzubekommen. In Westfalen läuft das Turnier parallel auch. Die werden auf vier Flächen noch ein paar Stunden brauchen."

Hektisch war das Wochenende für die vielen Helfer an mehreren Fronten. Denn die Dritte Mannschaft machte gestern zeitgleich den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt, fehlte daher unter den Helfern. Ein Stand auf der Frühjahrsausstellung war zudem zu besetzen. "Es war schon sehr viel. Am Freitag Abend haben wir hier alles aufgebaut, als die Fans von Borussias Handballern noch gefeiert haben."

  • Judo : Gladbachs Deutsche Meister mit Heimvorteil

Auch sportlich darf Goertz mit der Bilanz zufrieden sein. Rund 40 der 600 Aktiven stellte der 1. JC. "Wichtig war, weiter zu den großen Vereinen zu gehören", nannte er das wichtigste Ziel, nachdem er 54 Siegerehrungen zu absolvieren hatte. In der Vereinswertung war der 1. JC am Ende Vierter. Besonders freute er sich über die Leistung von Patrick Thelen, der mit sechs Ippon-Siegen bei der U14 die Klasse bis 34 Kilogramm gewann. "Er ist mit vielen Borussen-Spielern im Gladbacher Sportinternat, wo er der Kleinste ist.

Heute hat er das wirklich toll gemacht." Auch das SG Judo-Team als zweiter Verein der Stadt hatte Erfolgserlebnisse. Das größte war der Sieg von Thomas Deussen (U14) in der Klasse über 60 Kilogramm. Als schönes Beiwerk bekamen alle Medaillengewinner Karten für den Bundesliga-Auftakt der Männer des 1. JC am 1. Mai gegen Walheim - damit die Halle dann wieder brechend voll ist.

(RP)