Judo: Gladbachs Deutsche Meister mit Heimvorteil

Judo: Gladbachs Deutsche Meister mit Heimvorteil

Der 1. Judo-Club richtet an diesem Wochenende in der Jahnhalle zum sechsten Male die Rheinland-Open aus. Gleichzeitig sind in Witten die Westfalen-Open. Die beiden größten Turniere in Nordrhein-Westfalen sind offen für die Jugend U14 sowie U17-Frauen und Männer. Wer hier einen der vorderen Plätze in der Mannschaftswertung gewinnt, gehört zu den ganz großen Vereinen im NRW-Judo-Verband.

An den Start gehen in der Jahnhalle alle rheinländischen Klubs. Das Turnier in der Jahnhalle (Samstag ab 11.30 Uhr, Sonntag ab 9.30 Uhr) erhält internationalen Anstrich durch die Einladungen niederländischer Vereine. Mehr als 600 Kämpfer treten auf fünf Matten an. Präsident Erik Goertz erwartet ein volles Haus.

1. JC ist Titelverteidiger

  • Lokalsport : PSV richtet großes Judo-Turnier aus

Titelverteidiger ist der 1. JC Mönchengladbach. Er gewann im vergangenen Jahr das Turnier mit 99 Punkten vor Bayer Leverkusen (61) und JC Hennef (54).

Erstmals nach den Deutschen Junioren Meisterschaften am vergangenen Wochenende gehen die neuen Deutschen Junioren-Meister aus Gladbach, Julia Tillmanns, Ulrike Scherbarth und Marc Odenthal, an den Start, dazu stehen die Bronzemedaillengewinner Stephanie Manfrahs und Melina Wehmeyer auf der Matte.

(RP)