Mönchengladbach: Radfahrer stirbt bei schwerem Unfall mit Auto und Lkw

An Tankstelle in Mönchengladbach : Radfahrer stirbt bei schwerem Unfall mit Auto und Laster

Ein 53 Jahre alter Radfahrer ist auf seinem Weg zur Arbeit von einem Lastwagen überrollt worden und gestorben. Er wurde zunächst von einem Autofahrer übersehen.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Krefelder Straße ist am frühen Freitagmorgen ein 53-jähriger Fahrradfahrer tödlich verletzt worden. Es war gegen 5.20 Uhr, als ein 37jähriger Autofahrer von einem Tankstellengelände auf die Krefelder Straße einbiegen wollte. Dabei kam es zu dem Zusammenstoß mit dem Fahrradfahrer, der die Einmündung auf dem dortigen Radweg passierte.

Der Radfahrer wurde auf den Wagen aufgeladen und durch die Energie des Aufpralles auf die Gegenfahrbahn katapultiert. Tragischerweise befuhr diese just in diesem Moment ein mit Gasflaschen beladener Sattelschlepper. Der 53-Jährige wurde überrollt und erlitt dabei die tödlichen Verletzungen. Rettungsdienst und Polizei konnten dem Mann wegen der Schwere der Verletzungen nicht mehr helfen.

Hinzugerufene Notfallseelsorger kümmerten sich um den Autofahrer und den 49-jährigen Fahrer des Sattelschleppers.

In welche Fahrtrichtung der Verunglückte auf dem Radweg unterwegs war und wohin der Autofahrer abbiegen wollte, ist derzeit unklar und Gegenstand der Ermittlungen, ebenso die Frage der Beleuchtung zum Unfallzeitpunkt.

Die Krefelder Straße blieb stundenlang gesperrt.

Unfallspezialisten der Polizei und ein Sachverständiger haben die Arbeit aufgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

(top/gap)
Mehr von RP ONLINE