1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Finanzielle Basis beim neuen Rathaus muss solide sein

Kommentar : Finanzielle Basis muss solide sein

So sehr die Pläne zum Rathaus-Neubau auch für Kritik sorgen – zu teuer, nicht schön genug – viel dramatischer wäre es doch, wenn es gar nicht erst zu dem Neubau käme. Oder dieser aber nicht zu Ende geführt werden könnte.

Man mag beim geplanten Rathaus-Neubau mit manchem hadern: Den einen gefällt die Architektur nicht, den anderen ist es ein zu teures Prestige-Projekt. Würde es aber nicht realisiert, wäre das für die Rheydter Innenstadt fatal. Denn der Neubau wird wichtige Impulse setzen.

Die Corona-Krise hat aber ein Millionen-Loch in den städtischen Haushalt gerissen und vermutlich ohnehin geplante Filialschließungen des Karstadt-Kaufhof-Konzerns beschleunigt. Das muss bei der Berechnung der Wirtschaftlichkeit berücksichtigt werden.  Denn noch fataler als Nichtstun wäre, wenn der Stadt mittendrin finanziell die Luft ausgeht.