Mönchengladbach: CDU: Wer geht? Wer kommt?

Mönchengladbach : CDU: Wer geht? Wer kommt?

Die Christdemokraten wollen ihre Ratsmannschaft bei der Kommunalwahl deutlich verjüngen. Unter den sieben ausscheidenden Politikern sind mehrere CDU-Urgesteine. Die "Neuen" haben sich bereits in der politischen Arbeit bewährt. Auffallend: Es sind drei Frauen darunter.

Mit Elke Hermanns verabschiedet sich eine von nur zwei weiblichen CDU-Ratsmitgliedern am Ende dieser Wahlperiode. Aber drei Frauen drängen nach. Das sind die Neuen, die für die Christdemokraten bei der Kommunalwahl antreten: Markus Heynckes Der 39-jährige Lehrer an der Gesamtschule Hardt (Mathematik und Biologie) übernimmt den Wahlkreis von Elke Hermanns. Heynckes ist verheiratet und hat einen zweijährigen Sohn. Politische Erfahrungen sammelte er als Sprecher der CDU in der Bezirksvertretung Rheindahlen. Er ist Vorsitzender des CDU-Ortsvereins Holt, spielt in seiner Freizeit Posaune und engagierte sich bereits als 16-Jähriger in der Jungen Union. Kommt Heynckes in den Rat, hofft er auf einen Sitz im Schulausschuss (hier ist er bereits Mitglied) und im Umweltausschuss. Hans Wilhelm Reiners Der Journalist gewann die Kampfabstimmung gegen Reiner Brandts. Der 53-Jährige hat Geographie und Sport für das Lehramt studiert und dann bei der Braunschweiger Zeitung volontiert. Reiners war elf Jahre Redakteur bei der Rheinischen Post und wechselte 1998 als Fraktionsgeschäftsführer zur CDU. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Sein Hobby: Reisen. Reiners tritt in Eicken-Süd an und ist bereits im Bau- und Planungsausschuss. Ursula Schiffer Die 56-jährige Bankkauffrau, die jetzt in einer Arztpraxis arbeitet, sitzt seit zehn Jahren für ihre Partei in der Bezirksvertretung Rheydt-West und ist Pfarrgemeinderats-Vorsitzende von St. Johannes und Herz-Jesu Pongs. Sie ist verheiratet, hat zwei Töchter und malt in ihrer Freizeit. Schiffer engagiert sich in Schulpflegschaft und Förderverein des Gymnasiums an der Gartenstraße. Sie tritt für Hans Werner Schoutz an. Kerstin Rahmen Die 41-jährige Juristin ist Enkelin des letzten Rheydter Oberbürgermeisters, Fritz Rahmen. Obwohl erst seit wenigen Monaten Mitglied der Rheydter CDU, setzte sie sich gegen Peter Uhler durch. Sie will sich vor allem dafür einsetzen, dass sich Rheydt zum Positiven verändert. Annette Bonin Die 47-jährige freiberufliche Architektin folgt auf Ulrich Bunkowitz, Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie war bereits in jungen Jahren in der Jungen Union sehr aktiv und stützt jetzt die Arbeit der Frauen Union. Ihr Interesse gilt dem Bereich Bauen und Planen. Ralf Kremer Der 45-jährige Justizfachwirt löst im Landgerichtsbezirk Mönchengladbach alle Computerprobleme. Der Hard- und Softwarespezialist ist verheiratet und hat einen 20-jährigen Sohn. Seit 1998 ist Kremer politisch aktiv. Er ist seit mehr als 25 Jahren CDU-Mitglied und derzeit Sprecher der Bezirksvertretung Giesenkirchen. Seine Hobbys: Jugendarbeit bei den Pfadfindern, Borussia, die Giesenkirchener Schützenbruderschaft. Er strebt die Ausschüsse Jugend, Soziales und Schule an. Kremer folgt auf Axel Zimmermann. Peter Feron Der 40-Jährige ist Verbandsprüfer beim Rheinischen Sparkassen- und Giroverband und war Vize-Kreisvorsitzender der Jungen Union, ehe es ihn beruflich nach Rheinland-Pfalz verschlug. Seit zwei Jahren lebt er wieder in Gladbach und übernimmt den Wickrather Wahlbezirk von Wolfgang Oertel. Feron ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er will sich vor allem für die die Stadtbezirke Wickrath und Rheindahlen einsetzen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE