1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Leichtathletik: Scheffler feiert die NRW-Meisterschaft

Leichtathletik : Scheffler feiert die NRW-Meisterschaft

Hilden (bs) Mit einem zweitägigen Festival feierte der VfL Sassenberg das 25-jährige Jubiläum seines Triathlons. Zahlreiche Athleten der HAT waren mit von der Partie. Für das Glanzlicht sorgte wieder einmal Franziska Scheffler, die in souveräner Manier den Titel NRW-Meisterin holte. Diesmal sah sich die Hildenerin allerdings in ungewohnter Verfolgerrolle. Denn die 22-Jährige, die oftmals schon auf der Radstrecke in Führung geht, verließ in Sassenberg als Zweite die Wechselzone. Auf der Laufstrecke spielte Scheffler aber erneut ihre Qualitäten aus und setzte sich schnell an die Spitze. Die 1,5 Kilometer Schwimmen, 44 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer Laufen absolvierte sie letztlich in 2:09:06 Stunden und hatte damit im Ziel einen Vorsprung von fast vier Minuten auf die Zweite Kristina Ziemonis (Aachen).

Für die Ü 45-Mannschaft der HAT war der Wettkampf in Sassenberg der vierte und letzte in dieser Masters-Saison. Jürgen Zippert, Konrad Stadler und Martin Borges belegten Rang sieben im Feld der 34 Mannschaften. Herausragend war vor allem Borges, der in allen drei Disziplinen die Bestzeit des HAT-Trios lieferte und damit in der Gesamwertung auf Rang 13 kam. Zippert landete auf Platz 34 und Stadler belegte Rang 39. In der Endabrechnung kommt die Hildener Masters-Truppe damit nach vier Wettkämpfen auf den siebten Platz.

500 Einzelstarter nahmen in Sassenberg den Wettstreit auf, darunter auch die Hildener Mark Geilenberg (259.), Oke Jensen (326.), Andreas Göbel (460.), Volker Kaiser (468.) und Torsten Flach (495.). René Kautz trat einen Tag zuvor im Grand Prix über 1,7 Kilometer Schwimmen, 69 Kilometer Rad und 15 Kilometer Laufen an und holte unter 191 Startern Platz 39.

(RP)