Meerbusch: Startschuss für die Schreibtalente

Meerbusch : Startschuss für die Schreibtalente

Für Schüler: Geschichten und Gedichte zum Motto "Schreibt zu einem Bild". Kreativität wird belohnt.

Dass der dritte Jugendwettbewerb des Meerbuscher Kulturkreises (MKK) und des Rhein-Kreises Neuss am bundesweiten Vorlesetag vorgestellt wird, findet Landrat Hans-Jürgen Petrauschke treffend: "Was gelesen wird, muss vorher zu Papier gebracht werden." Außerdem bekräftigt der Schirmherr der Aktion "Schreibtalente" seine Bereitschaft, junge Menschen zu unterstützen: "Sie sind das Potenzial der Zukunft."

Die Kreativität steht bei diesem Wettbewerb eindeutig im Vordergrund. Gerade beim Schreiben komme sie im Facebook- und SMS-Zeitalter zu kurz. "Es ist unser Ziel, das Spiel mit der Sprache zu fördern", erklärt Tillmann Lonnes, Kreis-Dezernent Schulen und Kultur. Wie viel Spaß das macht, können Schüler zwischen acht und 18 Jahren jetzt ausprobieren. "Schreibt zu einem Bild" werden sie aufgefordert und bekommen dazu Fotos aus den acht Städten und Gemeinden des Rhein-Kreises zur Auswahl auf der Schreibtalente-Homepage, auf Plakaten oder Flyern vorgelegt. Abgebildet sind unter anderem die Braunsmühle Kaarst, das RWE Kraftwerk Neurath in Grevenbroich, das Schützenfest in Neuss und das Teehäuschen in Meerbusch.

Das von den Schülern ausgewählte Motiv muss nicht dem Wohnort entsprechen. "Jeder kann frei wählen und sich von den Motiven inspirieren lassen", betont Renate Kaiser. Sie hat die Projektleitung übernommen und ist auch Mitglied der Jury. Als Jugendbuchautorin ist es ihr wichtig, "das Bewusstsein für Textgestaltung in den Vordergrund zu rücken". Deshalb hofft auch sie auf ganz viel Kreativität: "Vielleicht haben die Schüler an diesen Orten etwas Besonderes erlebt oder sie denken sich dazu eine Geschichte oder ein Gedicht aus."

Welcher ausschließlich online eingesandte und anonym bewertete Beitrag in der geplanten Publikation erscheint oder einen Preis erhält, richtet sich nach dem Urteil der Jury: "Es wird drei Altersgruppen geben." Aber zum Startschuss der dritten Auflage von "Schreibtalente" ging es auch um organisatorische Fakten. Lothar Beseler und Heribert Schween, MKK-Vorstand, bedankten sich für die finanzielle Unterstützung seitens der Stadtsparkasse Neuss als "verlässlicher Partner", einer Reihe von Co-Sponsoren und beim Landes-Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport: "Ohne die Finanzspritze vom Ministerium wäre es schwierig geworden."

Mit dabei sind auch Partner, die mit attraktiven Preisen in Form von Workshops, Führungen, Zeitschriften-Abos und ähnlichem besonders kreative Einsender belohnen wollen. Um Anregungen und Tipps zu geben, finden begleitend zum Wettbewerb in allen Städten und Gemeinden am 14. Dezember Schreibclubs statt. Außerdem hoffen die Veranstalter auf die Unterstützung seitens der Schulleitungen. Je eine Grundschule und eine weiterführende Schule mit den meisten Einsendungen gewinnt einen Sonderpreis. Die Basis für einen erfolgreich verlaufenden Wettbewerb ist gelegt. "Vielleicht wird 'Schreibtalente' zu einer sich regelmäßig wiederholenden Einrichtung", wünscht sich der Landrat.

(RP)