1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Vor Arztpraxis in Opladen: Mega-Schlange für den kleinen Piks

Knapp 122.000 Leverkusener sind geimpft : Mega-Schlange für den kleinen Piks

Impfwillige warteten am Donnerstag bei Sommertemperaturen draußen vor einer Praxis an der Düsseldorfer Straße. Die benachbarte Apotheke gab Wasser in Bechern aus.

Schlange stehen für einen Piks? Ein Musterbeispiel dafür gab es Donnerstag in Opladen. Vor dem Ärztezentrum im GBO-Haus an der Düsseldorfer Straße entstand eine Schlange bis über die Remigius-Kirche hinaus – wegen des Impftags in einer Gemeinschaftspraxis. Die Termine, genauer: die  Termin-Zeitfenster, waren  an die Patienten vergeben worden. Die Impfwilligen reisten aber offenbar nicht spitz auf Knopf an, sondern schon früher. Und mussten warten. Bei sommerlichen Temperaturen und Dauersonnenbestrahlung.

Die Hubertus-Apotheke verteilte Becher mit Wasser an die Wartenden. Sie lassen die Zahl der Geimpften in der Stadt steigen. Bis Mittwoch nennt die Kassenärztliche Vereinigung für Leverkusen 121.193 mindestens einmal Geimpfte: 88.078 Erst- und 36.447 Zweitimpfungen.

Derweil ist die Inzidenzzahl in Leverkusen deutlich gesunken: auf 31,8 nach 40, 3 am Mittwoch.

(LH)