1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Corona aktuell: Fünf neue Todesfälle im Kreis

Pandemie : Corona: Fünf neue Todesfälle im Kreis

Alle Betroffenen – eine Person stammte aus der Blütenstadt – waren über 80 Jahre alt. 45 Menschen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt.

Steigender Inzidenzwert, steigende Todeszahlen: Der Rheinisch-Bergische Kreis beklagt fünf weitere Corona-Tote. Es handelt sich um fünf über 80-jährige Personen, eine davon kommt aus Leichlingen; die vier weiteren aus Bergisch Gladbach, Overath und Wermelskirchen. Damit wächst die Zahl der in Zusammenhang mit dem Virus verstorbenen Menschen auf 116. In Leichlingen liegt sie bei 26.

45 Menschen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich aktuell in Krankenhäusern im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon sieben in intensivmedizinischer Betreuung und davon fünf an Beatmungsplätzen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) nun bei 61,1, nachdem sie am Montag noch bei 59,0 gelegen hatte.

Neuinfektionen Elf weitere bestätigte Corona-Fälle sind bekannt geworden, keiner davon in der Blütenstadt.

Aktuell Erkrankte 358 (37 in Leichlingen).

Infizierte seit März 2020 7270 (827).

Davon gelten als genesen 6796 (+20; 764).

Todesfälle 116 (26).

Quarantäne 799 (+3; 64).

Dashboard Die grafische Darstellung zu den Corona-Fällen im Rheinisch-Bergischen Kreis findet sich unter https://arcg.is/1189D, die entsprechende mobile Version unter https://arcg.is/1X5mLy.

Bürgertelefon Das Bürgertelefon des Kreises ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie Freitag von 8 bis 15 Uhr und am Wochenende von 10 bis 14 Uhr unter Tel. 02202-131313 erreichbar.