1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Auch Ann-Kathrin Witprächtiger ist jetzt Jugendbeauftragte in Leichlingen

Für Leichlingens Nachwuchs : Auch Ann-Kathrin Witprächtiger ist jetzt Kinder- und Jugendbeauftragte

Der städtische Jugendhilfeausschuss hat die beiden Leichlinger Kinder- und Jugendbeauftragten für die Wahlperiode 2020 bis 2025 benannt.

Der städtische Jugendhilfeausschuss hat in der vergangenen Woche die beiden Leichlinger Kinder- und Jugendbeauftragten für die Wahlperiode 2020 bis 2025 benannt: Neben Claudia Leroff, die das Amt schon seit mehr als zwei Jahrzehnten – konkret seit dem Jahr 1997 – innehat, wird sich künftig auch Ann-Kathrin Witprächtiger in ehrenamtlicher Funktion um die Anliegen der jungen Bürgerinnen und Bürger Leichlingens kümmern.

Zuletzt hatte der Rat im Jahr 2010 über die Konzeption für diese Aufgabe entschieden. Deshalb ist in dieser Wahlperiode eine Aktualisierung vorgesehen. Die alte Konzeption sieht bislang vor, die Blütenstadt auf dem Weg zu einer kinder-, jugend- und familienfreundlichen Stadt durch parteiliche Interessenvertretung und Beteiligung, Schutz sowie Förderung von Kindern und Jugendlichen noch weiter voranzubringen.

In diesem Rahmen übernehmen die Kinder- und Jugendbeauftragten verschiedene Aufgaben. Claudia Leroff und ihre neue Kollegin Ann-Kathrin Witprächtiger sind unter anderem Vermittlerinnen zwischen Kinder- und Erwachsenenwelt sowie Netzwerkerinnen und Kooperationspartnerinnen von freien Trägern und sozialen Institutionen. Außerdem haben beide einen Sitz als beratende Mitglieder im Leichlinger Kinder- und Jugendparlament inne.

Die Funktion der Kinder- und Jugendbeauftragten ist organisatorisch an das städtische Amt für Jugend und Schule angebunden.

(inba)