1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Kreis Mettmann: Einkaufen in Kleiderkammern der Wohlfahrtsverbände

Kleiderkammern : Hier gibt es Gutes aus zweiter Hand

Bei Kleiderkammern und Sozialkaufhäusern wird viel Modisches und Praktisches für wenig Geld angeboten.

Kleiderkammern, Gebrauchtmöbel- und Fahrradlager der Wohlfahrtsverbände sind oft gut sortiert und längst nicht nur für sozial Schwache interessant. Eine Vielzahl von gebrauchten Gegenständen ist günstig zu erwerben. Als Second-Hand-Waren werden insbesondere Kleidung, Möbel und Kinderausstattung sowie Elektrogeräte und Fahrräder angeboten. Hier ist ein Überblick über Läden gemeinnütziger Einrichtungen, die ihre Waren günstig, zum Teil auch kostenfrei, an Interessenten abgeben.

Hilden Die SKFM-Kleiderkammer an der Benrather Straße 51 bietet nicht nur Kleidung, sondern auch Geschirr und diversen Hausrat an, „alles, was man zur Erstausstattung braucht, nicht aber Elektrogeräte“, erklärt Mechthild Hendrikson, die Leiterin. Der Laden ähnelt einem kleinen Kaufhaus, und die Besucher sind offensichtlich nicht nur Leute mit wenig Geld. Zum Teil sind es auch Spender, die das Warenangebot begutachten und das eine oder andere Stück mitnehmen. Telefon: 02103/20195. Sehr gut erhaltene Kinderkleidung bietet der Kinderschutzbund Hilden an der Schulstraße 44 an. Er ist zu erreichen unter 02103/54853 Ebenfalls in Hilden gibt es zwei Second-Hand-Möbellager: Johann-Vaillant-Straße 8 (02103/2589519) und Am Holterhöfchen 30 (02103/88942)– Öffnungszeiten bitte erfragen.

  • Besonders die Gastronomie beklagt Personalnotstand und
    Arbeitsmarkt : Arbeitslosigkeit: Üblicher Anstieg ist ausgeblieben
  • Hausarzt Christoph Fliegner aus Langenfeld.⇥RP-ArchivfFoto: rm-
    Zentrales offenes Impfangebot in der Stadtmitte am Samstag : Ärzte impfen im Foyer der Stadthalle
  • Götz Barkey (links) und Tim Wünscher
    DLRG hilft nach der Flutkatastrophe : Die Unwetter-Retter aus Monheim

Haan Dort gibt es eine Kleiderkammer an der Friedrich-Ebert-Straße 111-117. Telefon: 0157/5039858. Sie bietet gute, gebrauchte Kleidung, Schuhe und Hausrat an.

Erkrath Zwei Second-Hand-Läden betreibt der SKFM in der Stadt: Sie sind an der Helena-Rubenstein-Straße 4f (0211/9003540) und am Hans-Sachs-Weg 11 (2104/808126) zu finden. Dort gibt es preiswerte, gut erhaltene und vor allem modische Second-Hand-Kleidung für jedes Alter und in fast jeder Größe sowie Schuhe und modische Accessoires. Auch Bettwäsche, Tischdecken und Handtücher werden angeboten sowie – sehr begehrt – alles Mögliche für die Erstausstattung von Neugeborenen.

Monheim Am Rathausplatz 3 betreibt der Sozialdienst Katholischer Frauen und Männer (SKFM) Monheim den „Laden“. Im Sortiment unter anderem: Damen- und Herrenbekleidung, Schuhe, Baby- und Kinderbekleidung, Kinderbücher und Puzzles, Bettwäsche, Tischdecken und Handtücher, Hausrat und Dekorationsartikel, Bücher, Videos und DVDs. Öffnungszeiten: Montag, 10 bis 14 Uhr, Dienstag bis Freitag,10 bis 18 Uhr, Samstag, 9 bis 13 Uhr. Kontakt (auch für Spendenannahmen): Telefon: 02173 4999-812.

Langenfeld Im Secondhand-Laden „Pro Donna“ des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) in Langenfeld gibt es Mode und mehr für Frauen, Männer und Kinder. Das Tolle: Die Kleidung wird aufgearbeitet in der Werkstatt des SkF, wo Frauen eine Chance auf Arbeit bekommen, die es sonst schwer haben, einen Job zu ergattern. Bei „Pro Donna“ kann jeder einkaufen. Kunden mit Sozialpass erhalten 20 Prozent Rabatt. Geöffnet montags bis freitags, 9 bis 18 Uhr. Adresse: Solinger Straße 63. Kontakt (auch für Spendenannahme): Telefon 02173 39476-53, inge.greilich@skf-langenfeld.de.

Mettmann Die Diakonie bietet in ihrem „Kaufhaus der Mettmanner“ an der Bahnstraße 20 Kleidung, Möbel, Geschirr und Elektrogeräte an. (02104/173090). Der Kinderschutzbund vertreibt an der Kurzestraße 6 Kleidung, Schuhe und Haushaltswäsche (02104/73 010) Schließlich ist auch der SKFM in der Kreisstadt vertreten. An der Neanderstraße 68-72 – gegenüber dem Rathaus – werden Kleidung für die ganze Familie, Kindermöbel und Erstausstattung angeboten. Auskünfte unter Telefon 02104 1419150.