1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld/Monheim: Blitzmarathon: 611 Fahrer zu schnell

Langenfeld/Monheim : Blitzmarathon: 611 Fahrer zu schnell

Beim 24-Stunden-Blitzmarathon hat die Polizei im Kreis Mettmann 611 Auto- oder Motorradfahrer erwischt, die zu schnell unterwegs waren. Nach Angaben von Einsatzleiter Ralf Schefzig wurden bei den gestern um 6 Uhr beendeten Tempokontrollen 591 Verstöße, bei denen die gemessene nur geringfügig über der erlaubten Geschwindigkeit lag, an Ort und Stelle mit einem Verwarngeld geregelt. Immerhin 20 Raser bekamen indes eine Anzeige, weil sie nach Polizeiangaben erheblich zu schnell waren und somit eine Ordnungswidrigkeit begangen hatten.

Ein in Hilden erwischter Temposünder muss mit einem Fahrverbot rechnen, da er bei erlaubten 30 km/h mit 74km/h geblitzt wurde. Auf Heiligenhauser Gebiet erwischte die Polizei bei erlaubtem Tempo 50 einen mit 81 km/h gemessenen Raser. Da dieser außerhalb der geschlossenen Ortschaft unterwegs war, erwartet ihn kein Fahrverbot. In beiden Fällen vermochte die Polizei bei der gestrigen Gesamtbilanz nicht zu sagen, ob die Fahrer mit einem Auto oder einem Motorrad deutlich schneller als erlaubt unterwegs gewesen waren.

Besondere Zwischenfälle gab es bei den 7800 Kontrollen an 42 Messstellen im Kreisgebiet nicht. Indes stellte die Polizei nach eigenen Worten fest, dass zusätzlich zu Tempoverstößen teils weitere Verkehrsvorschriften nicht beachtet wurden. So waren 14 kontrollierte Autofahrer nicht angeschnallt. Neben Polizisten waren auch Beamte der Kreisverwaltung Mettmann beim Blitzmarathon im Einsatz.

Hier einige Ergebnisse in Kurzform (Stadt/Kontrollierte Fahrzeuge/Verwarnungsgeld/Anzeigen/Fahrverbote):

Langenfeld 1397/112 / 4 / 0

Monheim 10 / 9 / 0 / 0

Hilden / 3240 / 150 / 1 / 1

Haan / 422 / 49 / 1 / 0

(mei)