Leichtathletik: Zwei Freundinnen auf dem Weg nach Portugal

Leichtathletik: Zwei Freundinnen auf dem Weg nach Portugal

Wenn morgen im portugiesischen Leiria der European Winterthrowing Cup stattfindet, nehmen auch zwei erfolgreiche junge Damen aus Erkelenz daran teil. Während die Gerderatherin Michelle Döpke (TSV Bayer 04 Leverkusen) den vier Kilogramm schweren Hammer für Deutschland wirft, geht die Hetzeratherin Sina Mai Holthuijsen (LAV Bayer 05 Uerdingen/Dormagen) für die niederländische Nationalmannschaft an den Start.

Für beide war es schon immer ein großes Ziel - sogar ein Traum - mal gemeinsam in einem internationalen Wettkampf den Hammer zu werfen. Nun geht dieser Wunsch am 11. März in Portugal in Erfüllung. Da sich beide sehr gut kennen und auch des Öfteren gemeinsam trainieren, können sie sich auch im Wettkampf gegenseitig helfen. Sportliches Fair Play über die Landesgrenzen hinaus - auch wenn man im gleichen Ort wohnt.

Dieser Wettkampf dient dazu, dass auch die Langwerfer (Diskus, Speer und Hammer) im Winter ei-ne kontinentale Meisterschaftsmöglichkeit haben, um sich mit starker Konkurrenz im Wettkampf zu messen. Für Michelle Döpke ist es die erste Nominierung, während Sina Mai bereits zum zweiten Mal an diesem kontinentalen Winterchampionat für Langwerfer teilnehmen kann.

(eif)