Radsport: Erkelenzer Radsport Club ehrt seine Vereinsmeister

Radsport: Erkelenzer Radsport Club ehrt seine Vereinsmeister

ERKELENZ (RP) 25 Jahre nach seiner Gründung steht der Erkelenzer Radsport Club (ERC) bestens da - so kann man die vom Vorsitzenden Bernd Rohmen geleitete Jubiläums-Jahresversammlung kurz zusammenfassen. Auch 2017 ist der Verein wieder einmal gewachsen. Mit 116 Mitgliedern führt er die Liste der eingetragenen Radsportvereine im Bezirk Mönchengladbach mit großem Vorsprung an. Auch die Beteiligung an den von März bis Oktober stattfindenden Trainingsausfahrten las sich gut: Teilweise bis zu 54 Radsportler brachte der Verein zeitgleich auf die Straße. "So etwas macht den ERC aus", sagte Rohmen. Er selbst war mit 38 Teilnahmen sogar der fleißigste Radler.

ERKELENZ (RP) 25 Jahre nach seiner Gründung steht der Erkelenzer Radsport Club (ERC) bestens da - so kann man die vom Vorsitzenden Bernd Rohmen geleitete Jubiläums-Jahresversammlung kurz zusammenfassen. Auch 2017 ist der Verein wieder einmal gewachsen. Mit 116 Mitgliedern führt er die Liste der eingetragenen Radsportvereine im Bezirk Mönchengladbach mit großem Vorsprung an. Auch die Beteiligung an den von März bis Oktober stattfindenden Trainingsausfahrten las sich gut: Teilweise bis zu 54 Radsportler brachte der Verein zeitgleich auf die Straße. "So etwas macht den ERC aus", sagte Rohmen. Er selbst war mit 38 Teilnahmen sogar der fleißigste Radler.

Aufgrund seiner Größe hat der ERC die Möglichkeit, seinen Mitgliedern ein breites Spektrum an Radsportaktivitäten anzubieten. Neben Berg- und Flachzeitfahrten, wo sich die ambitionierten Radsportler richtig auspowern konnten, wurden auch gemütlichere Touren, sogenannte Genussfahrten veranstaltet. Die eigene Radtouristikfahrt, die an Fronleichnam ausgetragen wird, war dank fleißiger Helfer aus dem Verein und gutem Wetter mit über 800 Teilnehmern ein großer Erfolg. Eine Besonderheit war dabei, dass erste Mal auch eine Crosstouristikfahrt (CTF) durch den Wassenberger Wald angeboten wurde. Diese Tour für Mountainbiker war bei ihrer Premiere ein voller Erfolg und wird auch dieses Jahr am 31. Mai zusammen mit der RTF wieder veranstaltet. Diesmal sogar als ein Teil des landesweit ausgetragenen NRW CTF-Cups.

  • Radsport : Erkelenzer Radsportler spulen ordentlich Kilometer ab

Ein weiterer Tagesordnungspunkt der Jahresversammlung bildete die Kür der Vereinsmeister. Bei den Frauen hatte wieder einmal Serienmeisterin Martina Esser die Nase vorn, deren Platz in der Pokalvitrine langsam knapp werden dürfte. Sie hatte mit 94 von 100 möglichen Punkten einen guten Abstand zur Zweitplatzierten Sandra Fuchs mit 88 Punkten. Bei den Männern siegte nach einjähriger Pause wieder Vereinsrekordmeister Dieter Bertrams, der auf 97 Punkte kam und somit Mirko Steckel mit 95 Punkten knapp überbot.

Neben Aussprachen und Diskussionsrunden gab es abschließend auch formelle Dinge zu regeln. Der komplette Vorstand des Vereins stand zur Neuwahl. Vorsitzender Bernd Rohmen, Geschäftsführer Alexander Przybylski, Kassiererin Dagmar Husemann und RTF-Wart Reinhard Piepel wurden in ihren Ämtern bestätigt. Lediglich der stellvertretende Vorsitzende Johannes Koch stellte sich nicht mehr zur Wahl. Seine Nachfolge tritt Lars Echterhoff an. Letztlich wurde der Vorstand nach beschlossener Satzungsänderung um einen Posten erweitert: Die Aufgaben des neu geschaffenen CTF-Warts wird künftig Dieter Bertrams übernehmen.

(RP)